Gothaer Ratgeber Zahnfleischentzündung: Eine junge Frau und ein junger Mann putzen sich die Zähne.

Zahnfleischentzündung – Ursachen, Symp­tome & Behandlung

Ein Lächeln ist oft das erste, was wir an anderen Menschen bemerken. Gesunde Zähne sind attraktiv und meist ein sicheres Indiz dafür, dass es ins­gesamt gut um die Gesund­heit bestellt ist. Eine der häufig­sten Bedro­hungen unserer Mund­gesund­heit ist die Zahn­fleisch­entzün­dung. Die gute Nachricht: Zahn­fleisch­entzün­dung lässt sich oft einfach verhindern und kann effektiv behandelt werden.

Hier lesen Sie alles Wissens­werte zu Ursachen, Symp­tomen und Behand­lungs­möglich­keiten.

Zahnfleischentzündung: Ursachen, Symp­tome und Verlauf

Zahnfleischentzündung, medizi­nisch als Gingi­vitis bekannt, ist eine weit­verbreitete Erkrankung, die eine Vielzahl von Menschen betrifft. Durch schlechte Mund­hygiene, mangel­hafte Ernährung oder bestimmte Erkran­kungen kann sich eine Zahn­fleisch­entzündung entwickeln und zu weiteren Problemen wie Paro­dontitis führen. Zahn­fleisch­entzün­dungen können unter­schiedliche Symp­tome aufweisen.

Die Hauptursache für Zahnfleisch­entzündungen ist Plaque­bildung. Plaque ist eine klebrige, bakterien­haltige Substanz, die sich auf den Zähnen bildet und das Zahn­fleisch reizt. Weitere Faktoren, die eine Zahn­fleisch­entzündung begüns­tigen können, sind:

  • Rauchen oder Kauen von Tabak­produkten
  • Diabetes oder andere Erkran­kungen, die das Immun­system beein­trächtigen
  • Hormonelle Veränderungen, wie sie während der Schwanger­schaft auf­treten können
  • Eine genetische Veran­lagung für Zahn­fleisch­erkrankungen
  • Stress, der das Immunsystem schwächt
  • Eine unausgewogene Ernährung

Oft zeigen sich Anzeichen wie gerötetes, geschwollenes oder empfind­liches Zahn­fleisch, Bluten beim Zähne­putzen oder der Verwendung von Zahn­seide, Zahnfleisch­rückgang und manchmal auch Mund­geruch. Verschwinden die Symptome nicht von alleine, ist es ratsam, einen Zahn­arzt bzw. eine Zahn­ärztin zu konsul­tieren, um eine genaue Diagnose zu erhalten. Unbe­handelt kann eine Zahnfleisch­entzündung zu ernst­hafteren Problemen wie Paro­dontitis führen, die sogar den Verlust von Zähnen zur Folge haben kann.

Achtung: In den frühen Stadien verur­sacht Gingi­vitis normaler­weise keine Schmerzen, daher wird sie oft übersehen. Wenn jedoch keine Maß­nahmen ergriffen werden, kann sich die Entzündung verschlimmern und zu Paro­dontitis führen, bei der das Zahnfleisch sich zurückzieht und Zähne locker werden können.

Typische Symptome einer Zahn­fleisch­entzün­dung sind:


  • Rötung und Schwellung des Zahn­fleisches
  • Zahnfleischbluten beim Zähne­putzen oder bei Berührung
  • Mundgeruch oder ein unange­nehmer Geschmack im Mund
  • Empfindliches oder schmerz­haftes Zahn­fleisch
  • Lockere Zähne oder Zahnfleisch­rückgang

Welche medizinischen Behand­lungs­möglich­keiten gibt es?

Also, was tun bei Zahnfleisch­entzün­dung? Welche Behand­lung ist die richtige für Sie? Die medizi­nische Behand­lung einer Zahnfleisch­entzündung zielt in erster Linie darauf ab, die Anhäufung von Plaque und Zahnstein zu entfernen. Hierzu gehört eine profes­sionelle Zahnreini­gung durch einen Zahn­arzt bzw. eine Zahn­ärztin, der/die in der Lage ist, Plaque und Zahn­stein sowohl oberhalb als auch unterhalb des Zahnfleisch­randes zu entfernen.

In einigen Fällen kann es notwendig sein, eine Operation durchzuführen, um tiefe Zahnfleisch­taschen zu reinigen oder verloren gegangenes Gewebe zu regene­rieren. Medikamente gegen Zahnfleisch­entzündung wie Antibiotika können auch zur Bekämpfung einer bakteriellen Infektion verschrieben werden. Andere rezeptfreie Medika­mente wie entzündungs­hemmende Mund­spülungen oder Salben, können zur Linderung der Symptome beitragen. Es gibt auch spezielle Zahn­pasten zur Behand­lung von Zahnfleisch­entzündung, die in der Apotheke erhältlich sind.

Gothaer Zahn­zusatz­versicherung

Erfahren Sie mit dem Online-Rechner ganz einfach, wie günstig die Gothaer Zahn­zusatz­ver­sicherung für Sie sein kann. Nach nur wenigen Angaben sehen Sie Preise und Leistungen unserer verschie­denen Tarife. Wählen Sie das Angebot aus, welches am besten zu Ihren Bedürf­nissen passt und schließen Sie Ihre Zahn­zusatz­versicherung ganz einfach und sicher online ab.

Unverbindlich Zahnzusatzversicherung berechnen & direkt online abschließen!

Hausmittel gegen Zahn­fleisch­entzündung – macht das Sinn?

Es gibt eine Reihe von Haus­mitteln, die dazu beitragen können, die Gesundheit Ihres Zahn­fleisches zu verbessern. Eine Salzwasser­spülung kann zum Beispiel dazu beitragen, Entzün­dungen zu lindern und Schmerzen zu reduzieren. Andere Haus­mittel wie Ingwer, Salbei und Tee­baumöl, haben entzündungs­hemmende Eigen­schaften und können zur Behand­lung von Zahnfleisch­entzündungen verwendet werden.

Auch Nelken haben sich gegen Zahn­fleisch­entzündung bewährt. Schüßler-Salze können ebenfalls helfen, die Mund­gesund­heit zu verbessern. Zudem können Ernährungs­umstellungen, insbesondere der Verzicht auf zucker­haltige und stark verarbeitete Lebens­mittel zur Verbesserung der Mund­gesundheit beitragen. Das Gel der Aloe Vera Pflanze kann auf das Zahn­fleisch aufge­tragen werden, um Schwellungen zu reduzieren. Und eine ausgewogene Ernährung mit viel Vitamin C stärkt das Immun­system und kann so helfen, das Zahn­fleisch gesund zu halten.

Aloe Vera kann als Hausmittel gegen eine Zahnfleischentzündung eingesetzt werden.

So beugen Sie Zahnfleisch­entzündungen vor

Das beste Mittel gegen Zahnfleisch­entzündung ist immer noch die Vorbeugung. Gute Mund­hygiene ist entscheidend und beinhaltet das täglich zweimalige Zähne­putzen mit einer fluorid­haltigen Zahnpasta, die tägliche Anwendung von Zahn­seide und regel­mäßige Zahnarzt­besuche. Um einer Zahnfleisch­entzündung vorzu­beugen, ist es wichtig, die zugrunde­liegende Ursache zu bekämpfen und eine gute Mund­hygiene zu praktizieren.

  • Gründliches Zähneputzen: Putzen Sie Ihre Zähne zweimal täglich gründ­lich, idealer­weise mit einer fluorid­haltigen Zahn­pasta
  • Zahnseide verwenden: Verwenden Sie täglich Zahn­seide, um Plaque und Essens­reste zwischen den Zähnen zu entfernen
  • Mundspülung: Eine antibak­terielle Mund­spülung kann dazu beitragen, Bakterien im Mund zu reduzieren
  • Regelmäßige Zahnarztbesuche: Gehen Sie regel­mäßig zur Kontrolle und profes­sionellen Zahnreini­gung zu Ihrem Zahn­arzt bzw. Ihrer Zahn­ärztin
  • Gesunde Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung unter­stützt die allge­meine Mund­gesundheit
  • Rauchverzicht: Vermeiden Sie das Rauchen oder Kauen von Tabak­produkten

Fazit

Die Zahnfleischentzündung ist eine weit­verbrei­tete Erkran­kung, die jedoch mit guter Vorsorge und richtiger Pflege leicht zu hand­haben ist. Denken Sie daran, bei Anzeichen einer Zahn­fleisch­entzündung Ihren Zahn­arzt bzw. Ihre Zahn­ärztin zu konsul­tieren und auf die Pflege Ihrer Mund­gesund­heit zu achten. Mit regel­mäßiger Reinigung, gesunder Ernährung und dem Wissen, welche Maß­nahmen zu ergreifen sind, steht einem gesunden Lächeln nichts mehr im Wege.

Häufige Fragen zum Thema Zahn­fleisch­ent­zündung

Was verschlimmert eine Zahn­fleisch­ent­zündung?

Was hilft schnell gegen eine Zahn­fleisch­entzündung?

Welche Salbe hilft am besten gegen Zahn­fleisch­entzündung?

Welche Krankheit verursacht Zahn­fleisch­entzündung?

Welche Medikamente helfen bei Zahn­fleisch­entzündung?

Wie lange dauert es, bis eine Zahn­fleisch­entzündung weg ist?

Was hilft bei Zahnfleisch­entzündung unter der Prothese?

Welche Mundspülung ist die beste bei Zahn­fleisch­entzündung?

Berater*in in der Nähe

Finden Sie persönliche Berater*innen in Ihrer Nähe

Sie möchten sich mit der Gothaer Zahnzusatzversicherung umfangreich absichern? Haben noch offene Fragen oder brauchen weitere Informa­tionen?

Wir beraten Sie gerne per­sönlich oder tele­fonisch!

Das könnte Sie auch interes­sieren

Zahnzusatzversicherung: Junge Frau mit strahlend weißen Zähnen lacht ihren Partner an.

Zahnzusatzversicherung

Mit der Zahnzusatz­versicherung der Gothaer genießen Sie dieselbe Behand­lung wie ein*e Privat­patient*in und können sich Zahn­behand­lungen und Zahn­ersatz nach Maß leisten.

Die günstige Krankenversicherung der Gothaer: Junger Mann mit Smartphone freut sich über gute Leistungen.

Günstige Krankenver­sicherung

Wenn Sie einen zuverlässigen Versiche­rungs­schutz mit günstigen Beiträgen suchen, eignet sich die günstige Kranken­versicherung der Gothaer ideal für Sie.

Gut gelaunte junge Familie

Krankenvoll­versicherungen

Sie wollen rundum abge­sichert sein und sich keine Gedanken über Ihren Ver­siche­rungs­schutz machen müssen? Dann empfehlen wir die Gothaer Kranken­voll­versicherung.