Bild Versicherungsschaden: Schnelle Hilfe im Schadensfall

Schnelle Hilfe im Schadensfall


Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.


030 5508-81508


Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.


Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.


Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.
Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.


Bild Kundencenter online: Verwalten Sie Ihre Versicherungs-Verträge online

Was können wir für Sie tun?


Haben Sie eine Frage, brauchen Sie weitere Informationen oder möchten Sie uns einen Brief oder ein Fax senden? Ihr Gothaer Versicherungsbüro vor Ort steht Ihnen gerne zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen weitere Kontaktmöglichkeiten.


Kontaktieren Sie uns

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Auf einen Blick

Hier finden Sie unsere jeweils aktuellen Versicherungsbedingungen und Produktinformationen sowie wichtige Gesetzesinformationen und Online-Formulare.


Bild Ratgeber: Infos für Ihre Gesundheit und ein sicheres Zuhause
Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Hier geht es zur Ratgeber Übersicht

Bild Ratgeber zum Thema Auto. Mann sitzt hinter einem Lenkrad.
Ratgeber Reisen

Sommerzeit ist Reisezeit. Der Gothaer Ratgeber Reisen bietet Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Thema Reisen.



Ratgeber "Reisen"


Benzin sparen - 10 Tipps

Bild: Frau tankt ihr Auto auf

Kosten sparen bei hohen Benzinpreisen

Die Benzinpreise klettern immer weiter - da lohnt sich umsichtiges Fahren. Allein mit einem geänderten Fahrstil lassen sich weit über 30 Prozent Benzin sparen. Darüber hinaus lohnt es sich, einige Vorbereitungen zu treffen, um auch im Winter sicher unterwegs zu sein. Wir haben für Sie die wesentlichen Tipps zusammengestellt.

  • Effizient und einfach Benzin sparen
  • Günstig fahren trotz hoher Benzinpreise
  • Sicher unterwegs auch im Winter

10 Tipps zum Benzin sparen bei hohen Benzinpreisen

1. Motor nicht "warmlaufen" lassen

Da moderne Motoren bereits wenige Sekunden nach dem Start ausreichend geschmiert werden, kostet das Aufwärmen des Motors im Stand nur Zeit und Energie. Am schonendsten und sinnvollsten ist es, den Wagen mit wenig Gas bei geringen Drehzahlen warm zu fahren. So können Sie schon auf den ersten Metern eine große Menge Benzin sparen.

2. Besonnen anfahren und vorsichtig Gas geben

Besonders im Winter bei niedrigen Temperaturen ist in den ersten Minuten nach dem Anlassen ein Verbrauch von 20 bis 40 Litern auf 100 km üblich. Vollgas und hohe Drehzahlen können die verbrauchte Benzinmenge locker verdoppeln und senken die Lebensdauer der Maschine. Ein Kavalierstart mit Vollgas frisst auch bei warmem Motor etwa 30 Liter Benzin auf 100 km. Maßvolles Gas geben beim Anfahren senkt den Benzinverbrauch und erhöht die Lebensdauer Ihres Autos.

3. Früh schalten und niedrige Drehzahlen nutzen

Für alle Gänge gilt die Faustregel: Nicht voll ausfahren. Schalten Sie zwischen 2.000 und 2.500 Umdrehungen hoch und fahren Sie am besten immer unter 2.000 Umdrehungen - auch in der Stadt. Wer keinen Drehzahlmesser im Auto hat, sollte einfach ausprobieren, ab welcher Geschwindigkeit sein Auto in welchem Gang ruckfrei beschleunigt. Als Anhaltspunkt für effizienten Benzinverbrauch gilt:

  • Ab 30 km/h im 3. Gang fahren
  • Ab 60 km/h im 4. Gang fahren
  • Ab 80 km/h im 5. Gang fahren

4. Motor bei längeren Leerlaufphasen abschalten

Bei modernen Motoren lohnt sich das Abschalten des Motors bereits ab zehn Sekunden, bei älteren ab 20 Sekunden. Daher gilt: Dauert die Leerlaufzeit voraussichtlich länger als 20 Sekunden, z. B. im Stau oder an einem geschlossenen Bahnübergang: Motor ausschalten. Kritischer ist das Abstellen des Motors vor einer roten Ampel. Wichtig beim Benzin sparen: Nach dem Abschalten die Zündung einschalten, damit die elektrischen Verbraucher (z.B. Blinker) funktionieren.

Viele Neuwagen verfügen inzwischen über eine Start-Stopp-Automatik, die den Motor beim Halten an der Ampel automatisch abschaltet und beim Gas geben wieder startet. So können Sie an jeder Ampel Benzin sparen ohne darüber nachzudenken.

5. Unnötigen Ballast vermeiden

Wenn Sie in Ihrem Kofferraum schwere Lasten transportieren, wie z. B. Getränkekisten, Benzinkanister oder Ihren halben Hausrat, dann kostet Sie das pro 100 Kilo rund einen Liter Benzin Mehrverbrauch. Also: Unnötigen Ballast aus dem Auto entfernen und Kofferraum entrümpeln. Dachgepäckträger erhöhen den Benzinverbrauch extrem. Daher: Dachgepäckträger sofort nach Gebrauch demontieren und auf jeder weiteren Autofahrt Benzin sparen.

6. Richtiger Reifendruck

Zu niedriger Reifendruck erhöht den Rollwiderstand. Schon bei 0,4 bar zu wenig steigt der Spritverbrauch um etwa zehn Prozent. Deshalb: Auf den richtigen Reifendruck der Hersteller achten. Gerade bei Winterreifen kann der Reifendruck geringfügig über der Empfehlung in der Tankklappe liegen. Ihren Reifendruck können Sie einfach nach dem Tanken an Ihrer Tankstelle kontrollieren.

7. Ausreichend passendes Motoröl

Ein zu niedriger Ölstand erhöht den Verbrauch und verkürzt die Lebensdauer der Maschine. Eine regelmäßige Kontrolle macht sich rasch bezahlt. Da auch überaltertes Öl den gleichen Effekt hat, lohnt sich ein regelmäßiger Ölwechsel. Zähflüssiges Motorenöl erhöht in der Kaltstartphase den Benzinverbrauch. Am besten geeignet sind Vollsynthetik-Öle mit der geringsten vom Hersteller empfohlenen Viskosität.

8. Regelmäßige Motorpflege

Falsche Motoreinstellungen, alte Zündkerzen oder verstopfte Luftfilter mindern die Leistung. Daher: Luftfilter erneuern, Zündkerzen reinigen/auswechseln und Zündzeitpunkt einstellen lassen (nur ältere Fahrzeuge).

9. Schwung- und Bewegungsenergie optimal nutzen

Ampeln, Bahnübergänge und andere Hindernisse frühzeitig erkennen und den Fuß vom Gas nehmen, um Benzin zu sparen. Bei Stop-and-go-Verkehr sanft beschleunigen und den Wagen ausrollen lassen.

10. Fahrzeugabstand wahren - Benzin sparen

Ein Abstand von drei Fahrzeuglängen ist in der Stadt ideal (doch leider nicht immer einzuhalten). In der Praxis muss der Abstand dem Verkehrsaufkommen angepasst werden. Dabei darf man sich nicht zu immer kleineren Lücken verleiten lassen. Eine gelassene und vorausschauende Fahrweise hilft nicht nur Geschwindigkeitsschwankungen elegant auszugleichen und Sprit zu sparen, sondern senkt auch das Unfallrisiko.

Sparen Sie auch bei Ihrer KFZ-Versicherung

Bares Geld können Sie nicht nur beim Benzin sparen, sondern auch bei den Kosten für Ihre KFZ-Versicherung. Unsere günstigen KFZ-Versicherungen lassen Sie zusätzliche Kosten sparen und das bei erstklassigen Leistungen für die Haftpflicht, Teil- oder Vollkasko. Informieren Sie sich jetzt auch als Motorradfahrer oder Rollerfahrer über unsere Angebote, mit denen Sie weiter sparen. Denn neben der Autoversicherung bieten wir Ihnen auch eine Motorradversicherung und eine Mopedversicherung an.

Seien Sie für den Winter gerüstet

Winterreifen-Check

Erledigen Sie die wichtigsten Dinge rund um Ihr Auto, bevor mit dem neuen Jahr der Winter so richtig losgeht:

  • Lassen Sie die Winterreifen aufziehen und überprüfen Sie den Luftdruck
  • Checken Sie Batterie, Kühlwasser und Scheibenflüssigkeit

Das könnte Sie auch interessieren

Auto kaufen und verkaufen

Der Ratgeber Auto kaufen und verkaufen enthält eine Checkliste mit Tipps für private Autokäufer und Autoverkäufer. Mit Kaufvertrag zum Ausdrucken!

Auto kaufen und verkaufen

Schnelle Pannenhilfe

Der Gothaer Schutzbrief hilft Autofahrern in Notsituationen rund um die Uhr und bietet finanzielle Hilfe.


Schnelle Pannenhilfe