Leistungspakete der Grundfähigkeitsversicherung


BASIS

PLUS

PREMIUM
Hören
Händegebrauch
Schreiben
Sehen
Sprechen
Heben/Tragen
Eigenverantwortliches Handeln
Gehen
Treppensteigen
Knien/Bücken
Stehen
Intellekt/geistige Leistungsfähigkeit
Armgebrauch
Sitzen
Gleichgewichtssinn
Tippen
Bildschirmtätigkeit
Auto- (mit Ein-/Aussteigen) oder Motorradfahren
Fahrradfahren und Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel

Schnell zum Ziel

Was Sie noch über die Grundfähigkeitsversicherung wissen sollten

Der Mensch hat zahlreiche Fähigkeiten, von denen einige wesentlich sind, um am Leben aktiv teilnehmen zu können. Diese werden Grundfähigkeiten genannt. Dazu gehören Stehen, Gehen, Sprechen, Sitzen und Schreiben, aber auch die geistige Leistungsfähigkeit oder die Fähigkeit, sich selbst zu versorgen.

Der Verlust einer Grundfähigkeit ist oft mit Einschränkungen im Alltagsleben und Einkommenseinbußen verbunden.

Hier einige Beispiele:

  • Stehen - Sie sind nicht mehr in der Lage, mindestens zehn Minuten frei zu stehen, ohne sich dabei abzustützen.
  • Hören - Trotz eines Hörgerätes hören Sie auf beiden Ohren aus nächster Nähe weder laute Musik noch Autobahngeräusche.
  • Gehen - Sie können auf festem Boden keine 400 Meter gehen, ohne sich abzustützen.
  • Händegebrauch - Ohne fremde Hilfe können Sie zum Beispiel mit der rechten oder linken Hand keine Flasche mit Schraubverschluss schließen und wieder öffnen oder eine Schere benutzen.
  • Heben/Tragen - Sie können ein 5-Liter-Fässchen nicht mehr vom Tisch heben und fünf Meter weit tragen.
  • Geistige Leistungsfähigkeit - Sie können keine Alltagstätigkeiten mehr allein erledigen (zum Beispiel Körperhygiene, Einkaufen).
  • Schreiben - Sie können weder mit der linken noch mit der rechten Hand fünf Wörter lesbar in Druckbuchstaben schreiben.

Gesetzlich Versicherte erhalten ab der siebten Krankheitswoche statt ihres Einkommens ein Krankengeld, das ca. 80 Prozent des bisherigen Einkommens beträgt. Das Gothaer Krankentagegeld ist der ideale Schutz, um diese Einkommenslücke zu füllen.

42 Tage

  • Sechs Wochen Lohnfortzahlung: In den ersten sechs Wochen zahlt der Arbeitgeber in vielen Fällen das Einkommen zu 100 Prozent weiter. Selbständige haben jedoch ab dem ersten Tag empfindliche Einkommenseinbußen.

Ab dem 43.Tag

  • 72 Wochen Zahlung von Krankengeld: Von der 7. Woche an zahlt die gesetzliche Krankenkasse ca. 1,5 Jahre lang (bis zur 78. Woche) ein Krankengeld von 80 Prozent des Nettoeinkommens.
  • Selbständige müssen das Krankengeld selbst versichern.

Ab der 79. Woche

  • Die Erwerbsminderungsrente bedeutet häufig einen existenzbedrohenden Einkommensverlust. Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente beträgt maximal 34 Prozent des Bruttogehalts und wird längstens bis zur Altersrente gezahlt. Vorsicht: Nicht jeder erhält staatliche Leistungen!
  • Junge Leute und Selbständige haben oft keinen Anspruch.

Zusatzbaustein

Schwere Krankheiten

Zusatzbaustein

Psyche

Was kostet eine Grundfähigkeitsversicherung?

Versicherungsbedingungen

Das könnte Sie auch interessieren