Gothaer Pflegezusatzversicherung: Älteres Paar berät sich mit einer Pflegerin über die Leistungen in der privaten Pflege. Gothaer Pflegezusatzversicherung: Älteres Paar berät sich mit einer Pflegerin über die Leistungen in der privaten Pflege.

Bedarfsgerechte und hochwertige Pflegevorsorge

Gothaer Pflegezusatz­versicherung MediPG

Mehr als zwei Millionen Menschen sind heute in Deutsch­land auf Pflege angewiesen - Tendenz steigend. Mit der höheren Lebens­erwartung steigt auch das Risiko, zum Pflege­fall zu werden. Doch seien Sie unbesorgt! Mit der privaten Pflege­zusatz­versicherung der Gothaer sind Sie ganz nach Ihrem Bedarf abge­sichert. Informieren Sie sich jetzt über unsere günstige Pflege­zusatz­versicherung und fordern Sie ein Angebot an.

Private Pflegezusatzversicherung: Flexible Absicherung im Fall einer Pflegebedürftigkeit

Das Risiko Pflegefall - auch aufgrund von Unfällen - absichern

Eine Pflegezusatzversicherung ist nicht nur etwas für alte Leute. Häufig wird übersehen, dass auch junge Menschen - selbst Kinder - durch Unfälle oder schwere Erkrankungen pflegebedürftig werden können. Dann reichen die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung leider bei weitem nicht aus, denn qualifizierte Pflege ist teuer. Für kurze Pflegedauer leistet die gesetzliche Pflegeversicherung überhaupt nicht.

So lässt sich sagen, dass die Pflegepflichtversicherung höchstens die Hälfte der Kosten abdeckt, die bei einer Pflege im Pflegeheim anfällt. Und auch zu Hause gepflegt werden, kann nur, wer über die notwendigen finanziellen Mittel verfügt. Dies ist besonders heikel, denn um die entstehende Lücke zu schließen, wird nicht nur auf die Rente und die Ersparnisse der Pflegepatienten zurückgegriffen. Im Ernstfall werden auch der/die Ehepartner*in oder sogar die Kinder zur Kasse gebeten. Davor schützt Sie eine Pflegezusatzversicherung.

Die Highlights der Pflegezusatz­versicherung MediPG

  • Bestmögliche finanzielle Absicherung im Pflegefall
  • Flexible Ausrichtung und Anpassung an Ihre Bedürfnisse
  • Soforthilfe bei kurzzeitiger Pflegebedürftigkeit nach einem Unfall
  • Keine Wartezeiten
  • Vereinfachte Gesundheitsprüfung
  • Nachversicherungsoptionen ohne erneute Gesundheitsprüfung
  • Vollstationäre Kurzzeitpflege zur Entlastung der Pflegeperson

Pflegezusatzversicherung: individuell auf Ihren Bedarf abgestimmt

Ob es bei der Pflegezusatz­versicherung um eine Absicherung von Demenz oder Pflege­bedürftig­keit geht: Alles kann individuell auf Ihren persön­lichen Bedarf ausgerichtet und später - ohne erneute Gesund­heits­prüfung - ange­passt werden. Auch die Verein­barung von Einmal­zahlungen ist möglich. Tritt der Pflege­fall ein, können Sie frei über das Pflege­tage­geld oder die verein­barte Einmal­zahlung verfügen.

Besonders interessant für junge Leute: Bei der Pflege­zusatz­versicherung können Sie eine umfang­reiche Grund­versorgung schon für wenig Geld bekommen.

Falls Ihr Interesse für die private Pflege­zusatz­versicherung geweckt wurde, können Sie sich hier weiter informieren oder ein Angebot anfordern.

Fragen und Antworten zur Pflegezusatzversicherung

Ob bei der Pflege und Unterkunft in einem Heim oder bei der häuslichen Pflege: Die tatsächlichen Kosten können je nach Grad der Pflege­bedürftigkeit die Leistungen aus der gesetzlichen Pflege­pflicht­versicherung deutlich übersteigen. Gegen diese finanziellen Risiken eines Pflege­falls können Sie sich mit einer Pflege­zusatz­versicherung absichern. Sie schließt die Lücke zwischen den gesetzlichen Leistungen und den Kosten, die durch die Pflege tat­sächlich entstehen. Zur Absicherung gibt es verschiedene Wege, einer ist das Pflege­tage­geld.

Der Preis einer Pflege­zusatz­versicherung hängt von mehreren Faktoren ab. Dazu zählen das Abschluss­alter und der Gesundheits­zustand, aber auch das gewünschte Leistungs­spektrum. Vor Vertragsa­bschluss sollte man sich überlegen, ab welchem Grad der Pflege­bedürftigkeit die Versicherung das Tage­geld zahlen soll. Je nach Tarif gibt es die gleiche Leistung für häusliche und stationäre Pflege oder ein geringeres Tage­geld für die Pflege zu Hause, da diese in der Regel mit niedrigeren Kosten verbunden ist. Der Beitrag richtet sich nach dem Alter der zu versichernden Person bei Vertrags­abschluss und der Höhe des versicherten Tagegeldes. Das Pflege­tage­geld lässt sich an den individuellen Bedarf sehr gut anpassen und steht grund­sätzlich zur freien Verfügung. Möglich ist in manchen Tarifen außer­dem eine zusätzliche Einmal­zahlung, sobald ein vertraglich verein­barter Pflege­grad erreicht wird. So kann Sie größere Aus­gaben wie zum Beispiel einen notwendigen Umbau der eigenen Wohnung absichern.

Ja, auf jeden Fall. Die Deutschen werden immer älter, die medizinische Versorgung wird immer besser – so steigt auch zwangs­läufig die Zahl der Pflege­fälle und mit ihr die Kosten. Dabei ist vielen Menschen nicht klar, dass die 1995 eingeführte staatliche Pflege­versicherung keinen Rundum-Schutz bietet, sondern zwischen ihren Leistungen und den tatsächlichen Kosten in der Regel eine Lücke entsteht, für die die zu Pflegenden oder ihre Angehörigen selbst auf­kommen müssen. Genau diese Lücke lässt sich mit einer Pflege­zusatz­versicherung schließen.

Gothaer Versicherung vor Ort. Finden Sie persönliche Berater*innen in Ihrer Nähe.

Berater*in in der Nähe

Haben Sie noch Fragen zur Pflegezusatzversicherung?

Sie möchten sich mit unserer Pflege­zusatz­versicherung zuver­lässig und günstig absichern, haben noch offene Fragen, zum Beispiel, ob ein Abschluss der Pflege­zusatz­versicherung ohne Gesund­heits­prüfung möglich ist? Wir beraten Sie gerne persön­lich oder telefonisch!