Paar in den mittleren Jahren trinkt gemütlich Rotwein auf der Couch und sichert sich für die Zukunft ab.

Heute schon für morgen planen

Hilfe, wenn sie benötigt wird

Sie wissen immer, wo die Musik spielt. Dabei möchten Sie aber längst nicht mehr nur Zuhörer sein. Deshalb entscheiden Sie über Lautstärke, Tempo und Tonart.

Auch beim Thema Pflege kommt es auf Selbstbestimmung an – und darauf, dass Hilfe da ist, wenn man sie benötigt. Denn Pflege ist nicht nur teuer, sondern kann das bisherige Leben völlig auf den Kopf stellen.

Erfolgreich heute wie morgen

Neue Wege gehen bedeutet auch, auf neue Hindernisse vorbereitet zu sein

Ob im Job oder zu Hause: Als Macher bzw. als Powerfrau sind Sie es gewohnt, den Ton anzugeben und selbst in die Tasten zu hauen. Aber was, wenn Sie nicht mehr so können wie bisher – und plötzlich andere den Takt vorgeben? Zum Beispiel, weil der eigene Körper nicht mehr richtig mitmacht? Zugegeben: Über Pflege nachzudenken, ist unbequem. Bin ich finanziell für den Pflegefall gewappnet? Häusliche Pflege – oder doch die professionelle Einrichtung?

Wer gewohnt ist, Erfolge zu feiern, tut sich vielleicht noch schwerer mit dem Thema. Gleichzeitig sind Sie nicht der Typ, der sich aus der Verantwortung stiehlt. Oder anderen den Rhythmus überlässt. Die gute Nachricht: Mit der richtigen Vorbereitung können Sie nüchterner in Sachen Pflege planen – und wichtige Weichen für neue Wege stellen.

Pflege – das verdrängte Risiko

Es ist eine der Horrorvorstellungen überhaupt: Plötzlich zum Pflegefall zu werden, vielleicht sogar auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Dennoch wird das Risiko der Pflegebedürftigkeit häufig verdrängt – und das, obwohl die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland laut Statistischem Bundesamt von aktuell 2,6 Millionen bis zum Jahr 2030 auf 3,4 Millionen steigen wird.

Tritt der Pflegefall bereits vor dem Ruhestand ein, kommt es für Sie gleich in mehrerlei Hinsicht knüppeldick. Denn dann fällt nicht nur das Einkommen weg, sondern es entstehen auch noch zusätzliche Kosten für Heimunterbringung oder häusliche Pflege, die die Leistungen aus der Pflegepflichtversicherung deutlich übersteigen. Sind die eigenen finanziellen Reserven erschöpft, zahlt zwar zunächst das Sozialamt, nimmt aber später eventuell Ihre Angehörigen in Regress. Wer das nicht möchte, sollte vorbereitet zu sein – und einen starken Partner an seiner Seite wissen. Denn wer soll an später denken, wenn nicht Sie selbst?

Unter unseren Gesundheitsbroschüren finden Sie darüber hinaus den Pflegeratgeber, dieser beschäftigt sich auch mit diesem Thema. Schauen Sie doch mal rein!

Fazit

Wer kann schon genau sagen, welcher Song als nächster in der Playlist steht? Vielleicht kommt man ohne Pflege aus. Aber was, wenn nicht? Egal, ob Sie Erfolge feiern, neue Wege gehen oder einfach auf später vorbereitet sein wollen – jetzt ist die Zeit für eine neue Fassung im Soundtrack Ihres Lebens.

Setzen wir uns zusammen und reden wir darüber, was wir für Sie tun können. Mit unserer Pflegeversicherung schaffen wir die Grundlage, dass Sie unbeschwert Ihren Lebensabend genießen können, ohne sich Sorgen um morgen zu machen – und zwar immer im Takt Ihrer Ziele.

Gothaer Versicherung vor Ort. Finden Sie Ihren persönlichen Berater in Ihrer Nähe.

Berater in der Nähe

Finden Sie Ihren persönlichen Berater in Ihrer Nähe

Sie möchten sich für den Pflegefall mit der Gothaer Pflegeversicherung absichern, haben noch offene Fragen oder brauchen weitere Informationen? Hier finden Sie Ihren Kontakt zur Pflegeversicherung. Wir beraten Sie gerne persönlich oder telefonisch!