Gothaer Unfallversicherung: Jogger schaut sich am Strand den Fuß seiner Freundin an. Gothaer Unfallversicherung: Jogger schaut sich am Strand den Fuß seiner Freundin an.

Sichern Sie sich finanziell ab

Gothaer Unfallversicherung

70 Prozent aller Unfälle passieren in der Freizeit. Also genau dann, wenn die gesetzliche Unfallversicherung nicht leistet. Genießen Sie umfassenden finanziellen Schutz! Mit der Gothaer Unfallversicherung sichern Sie sich und Ihre Familie zuverlässig rund um die Uhr ab – und das zum günstigen Preis.

  • Bei Arbeit, Freizeit, Sport, Urlaub, Haushalt, Straßenverkehr
  • Finanzielle Soforthilfe bei schweren Verletzungen
  • Flexible Invaliditätssumme
  • *Online-Nachlass bei Plus- und Premiumdeckung

Unsere private Unfallversicherung z. B. schon ab 2,97 € im Monat

Online-

Nachlass*

Die Gothaer Unfallversicherungen

Gothaer Kinderunfallversicherung: Kind spielt im Baumhaus.

Starker Schutz für kleine Leute

Kinderunfallversicherung

Bei Kindern passieren die meist folgenschweren Unfälle in der Freizeit oder zu Hause – die gesetzliche Unfallversicherung leistet dann nicht. Die private Kinderunfallversicherung bietet Ihnen genau den Schutz, den Ihr Nachwuchs dringend braucht.

  • Im Kindergarten, in der Schule und Freizeit
  • Finanzieller Schutz bei Zeckenbiss und Impfschäden
  • Zahnbehandlungskosten nach einem Unfall

Hilfe, wenn es darauf ankommt - kennen Sie die Versorgungslücken

Zusatzleistung der Gothaer Unfallversicherung

Die Gothaer Unfallrente

Selbst wenn Sie die Voraussetzungen für eine Rente wegen Erwerbsminderung erfüllen, können Sie Ihren Lebensstandard damit selten aufrechterhalten. Die private Unfallrente sichert Ihr Einkommen und schützt Sie vor Versorgungslücken.

  • Zahlung der vereinbarten Unfallrente ab einem Invaliditätsgrad von 50 Prozent
  • Schon für 9,87 Euro monatlich erhalten Sie eine lebenslange Unfallrente von 1.000 Euro im Monat (Gefahrengruppe A: Männer und Frauen, 18 bis 59 Jahre, ohne körperliche und handwerkliche berufliche Tätigkeit, inkl. Versicherungssteuer)

Fragen & Antworten zur Unfallversicherung

Es gibt zwar eine gesetzliche Unfallversicherung, doch die greift nur begrenzt: Beschäftigte und Schul- bzw. Kita-Kinder sind während der Arbeit, in der Schule oder im Kindergarten sowie auf dem Weg dorthin über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Leider passieren aber fast Dreiviertel aller Unfälle in der Freizeit. Eine private Unfallversicherung schützt Sie und Ihre Lieben an 365 Tagen weltweit und federt die finanziellen Folgen eines Unfalls ab.

Eine Unfallversicherung lohnt sich im Grunde genommen für alle, die das finanzielle Risiko eines Unfalls minimieren möchten. Als wichtiger Baustein der Absicherung kann sie Kosten für Anschaffungen und Umbauten übernehmen, die es einem/einer Betroffenen ermöglichen, seinen/ihren Alltag zu bewerkstelligen und im gewohnten Lebensumfeld zu bleiben.

Gute Unfallversicherung-Policen greifen längst nicht mehr nur beim klassischen Unfall, sondern auch bei einer ganzen Reihe von Missgeschicken oder Gründen, die zur Invalidität führen. So bieten Unfallversicherungen Schutz bei Unfällen aufgrund von Schlag- und Herzinfarkten oder auch bei Zeckenbiss und Impfschäden, Lebensmittelvergiftungen, Infektionen und mehr.

Grundsätzlich können Sie eine Unfallversicherung auch erst nach einem Unfall abschließen. Die Police wird aber nur für Unfälle bzw. Schadenereignisse leisten, die nach Zustandekommen des Versicherungsvertrags eintreten.

Die Hauptleistung einer Unfallversicherung ist die sogenannte Invaliditätsleistung, also eine Einmalzahlung, deren Höhe sich nach der abgeschlossenen Versicherungssumme und der Schwere der Invalidität bemisst. So legt die sogenannte Gliedertaxe verbindlich fest, wie viel Prozent der Versicherungssumme für welche Beeinträchtigung geleistet werden. Die Kapitalleistung wird steuerfrei ausgezahlt und Sie können damit machen, was Sie wollen.

Grundsätzlich gilt: Nach einem Unfall, der voraussichtlich eine Leistungspflicht der Unfallversicherung auslöst, müssen Sie unverzüglich einen Arzt/eine Ärztin aufsuchen und den Versicherer über den Unfall informieren. Bei Unfällen, deren Schwere und Auswirkungen erst später klar erkennbar werden, gilt das natürlich nicht. Sobald der tatsächliche Umfang erkennbar wird, muss allerdings ein Arzt bzw. eine Ärztin aufgesucht werden. Die Invalidität muss i.d.R. innerhalb von 15 Monaten nach dem Unfall eintreten, Premium-Policen bieten Zeitspannen bis zu 21 Monaten.

Gothaer Versicherung vor Ort. Finden Sie persönliche Berater*innen in Ihrer Nähe.

Berater*in in der Nähe

Haben Sie Fragen zur Gothaer Unfallversicherung?

Sie möchten sich und Ihre Familie mit der Gothaer Unfallversicherung zuverlässig absichern, haben noch offene Fragen oder brauchen weitere Informationen z. B. zur Freizeitunfallversicherung? Wir beraten Sie gerne persönlich oder telefonisch!

Krankenhaus-Zusatzversicherung

Mit MediClinic sind Sie wie ein*e Privatpatient*in beim Chefarzt bzw. der Chefärztin in besten Händen, genießen ein Optimum an Leistung sowie Aufmerksamkeit und haben Anspruch auf ein Ein- oder Zweibettzimmer.