Kfz-Versicherungen
Krankenversicherungen

Online-Rechner und Angebotsformulare zu weiteren Produkten finden Sie hier

Versicherungsschaden: Schnelle Hilfe im Schadensfall

Schnelle Hilfe im Schadensfall


Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.


030 5508-81508


Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.


Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.


Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.
Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.


Das Online-Kundenportal der Gothaer

Als Kunde haben Sie die Möglichkeit, einen schnellen Überblick über all Ihre Verträge bei der Gothaer zu erhalten. Zusätzlich können Sie weitere Services bequem und sicher online nutzen.


Mehr Informationen

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Gothaer Ratgeber: Junge Frau


Auf einen Blick

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu unseren Versicherungsprodukten und gesetzlichen Änderungen.



E-Scooter -Versicherung

Mann fährt auf einem E-Scooter

E-Scooter: Voraussetzungen für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr


Mitte Juni ist die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) in Kraft getreten. Damit dürfen elektrisch betriebene Fahrzeuge ohne Sitz sowie selbstbalancierende Fahrzeuge am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen. Gemeint sind E-Tretroller bzw. E-Scooter.

Wir sagen Ihnen, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit Ihr E-Scooter verkehrssicher ist und wer ihn fahren darf.

Günstigen Versicherungsschutz für Ihren E-Scooter erhalten Sie über die Gothaer Mopedversicherung.

► Beitrag berechnen

Günstiger Versicherungsschutz für Ihren E-Scooter

Folgende Anforderungen müssen erfüllt sein

  • Die Person, die den E-Scooter fährt, muss mindestens 14 Jahre alt sein
  • Ein Führerschein ist nicht notwendig
  • Es darf ausschließlich auf Radwegen oder Radfahrstreifen gefahren werden. Wenn es diese nicht gibt, muss man auf der Straße fahren. Auf Gehwegen und in Fußgängerzonen ist das Fahren mit E-Scootern verboten
  • Nur eine Person darf auf dem E-Scooter fahren, zu zweit oder mehreren ist nicht erlaubt
  • Versicherungsschutz ist Pflicht. Eine E-Scooter-Versicherung können Sie günstig über die Gothaer Mopedversicherung abschließen.
  • Versicherungsschutz bietet ausschließlich eine neu konzipierte, aufklebbare Versicherungsplakette, speziell für Elektrokleinstfahrzeuge, die am E-Scooter angebracht werden muss. Diese erhält man nur, wenn das Elektrokleinstfahrzeug eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) hat

Folgende Details müssen die Fahrzeuge laut Verordnung erfüllen

  • Eine Lenk- und Haltestange muss vorhanden sein
  • Höchstgeschwindigkeit mindestens sechs und maximal 20 km/h
  • Leistungsbegrenzung auf 500 Watt und 1.400 Watt bei selbstbalancierenden Fahrzeugen
  • Zwei unabhängig voneinander funktionierende Bremsen
  • Vorderlicht, Rücklicht, Rückstrahler hinten und seitliche Reflektoren
  • Eine helltönende Glocke (Klingel)
  • Gashebel, der automatisch zurückspringt, wenn man ihn loslässt
  • Sie dürfen nicht schwerer als 55 kg sein, nicht länger als 2 m und nicht breiter als 70 cm
  • Blinker sind zulässig, aber nicht vorgeschrieben

Wenn das alles erfüllt ist, erhalten die E-Scooter eine allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) und dürfen im öffentlichen Straßenverkehr genutzt werden.

Vor dem 15.06.2019 gekaufte E-Scooter bzw. E-Tretroller

Vor dem 15.06.2019 gekaufte E-Scooter bzw. E-Tretroller dürften zum größten Teil die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllen und werden auch künftig keine technische Freigabe erhalten. Werden sie schon heute im öffentlichen Straßenverkehr genutzt, besteht kein Versicherungsschutz, auch nicht über eine private Haftpflichtversicherung. Für diese E-Scooter ist auch der Abschluss einer E-Scooter-Versicherung, also einer Mopedversicherung nicht möglich.

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung des Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Infos