Warum Tinnitracks?

Fragen und Antworten zu Tinnitracks

Mit Tinnitracks wird Ihre Lieblingsmusik für eine neue neurowissenschaftlich fundierte Tinnitus-Therapie gefiltert.

Während bisherige Therapieformen häufig nur die Symptome des Tinnitus behandeln, zielt Tinnitracks auf die Ursache des Tinnitus ab: Durch das tägliche Hören der gefilterten Musik kann der störende Ton im Ohr Stück für Stück leiser werden. Dies ist möglich, da genau die Areale im Gehirn beruhigt werden, die für den Tinnitus verantwortlich sind.

Tinnitracks eignet sich bei Tinnitus mit der HNO-ärztlichen Diagnose: subjektiv, tonal und chronisch.

Die Diagnose von einem teilnehmenden HNO-Arzt sowie Ihre individuelle Tinnitus-Frequenz; Ihre Lieblingsmusik und ein Smartphone oder Tablet (ab Android 4.0/ iOS 7.0), auf welchem Sie die Tinnitracks-App installieren.

Hören Sie Ihre Musikstücke mit geeignetem Therapie-Potential über mindestens vier Monate für mindestens 90 Minuten täglich.

Für Kunden der Gothaer Kranken übernehmen wir

  • die Eingangsuntersuchung durch einen teilnehmenden HNO-Arzt zur Diagnose des chronischen Tinnitus
  • Ihre individuelle Frequenzbestimmung
  • die Tinnitracks-Jahreslizenz
  • vier Kontrolltermine zur Überprüfung der Tinnitus-Frequenz
  • eine Abschlussuntersuchung durch den HNO-Arzt

Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen deutlich vergünstigten Bezug von Sennheiser-Kopfhörern.

Das könnte Sie auch interessieren

Angebote für Menschen mit Diabetes

Arzneimittelausgaben