Kfz-Versicherungen
Krankenversicherungen

Online-Rechner und Angebotsformulare zu weiteren Produkten finden Sie hier

Versicherungsschaden: Schnelle Hilfe im Schadensfall

Schnelle Hilfe im Schadensfall


Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.


030 5508-81508


Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.


Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.


Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.
Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.


Das Online-Kundenportal der Gothaer

Als Kunde haben Sie die Möglichkeit, einen schnellen Überblick über all Ihre Verträge bei der Gothaer zu erhalten. Zusätzlich können Sie weitere Services bequem und sicher online nutzen.


Mehr Informationen

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Gothaer Ratgeber: Junge Frau


Auf einen Blick

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu unseren Versicherungsprodukten und gesetzlichen Änderungen.



Fenster - von Sicherheit nicht viel zu sehen

Offenes Fenster: begünstigt einen Einbruch
Fenster

Ein Fenster ist mehr als ein lichtdurchlässiges Bauelement. Es schützt vor Lärm, vor Regen, Kälte, Wärme - aber nicht unbedingt vor Einbruch.
Schutz gegen Einbrecher und Diebe bieten so genannte einbruchhemmende Fenster. Es gibt sie aus Holz, Kunststoff, Aluminium oder Stahl. Sie zeichnen sich aus durch eine besonders hohe mechanische Stabilität des Rahmens, des Fensterflügels und des Fensterbeschlags. Ein weiteres Merkmal des einbruchhemmenden Fensters ist die hochwertige Verglasung: sie ist durchwurf- oder sogar durchbruchhemmend.



Schwachstellen

Fenster ohne hohe Sicherheitsmerkmale gegen Einbruch- und hierzu zählt die überwiegende Mehrzahl der heutigen Fenster - können leicht, oft in Sekunden, überwunden werden. Schon einfachstes Handwerkerwerkzeug genügt einem Einbrecher, um ein verschlossenes Fenster zu öffnen; die Polizei spricht dabei von Aufhebeln. Sichtbare Zerstörungen an aufgehebelten Fenstern sucht man oft vergeblich.
Abschließbare Fenstergriffe, wie sie häufig vorhanden sind, bieten keinen Schutz gegen das Aufhebeln. Sie verhindern lediglich ungewolltes Öffnen von innen.
Und dass Täter die Scheibe einschlagen, um das Fenster anschließend mit dem Griff zu öffnen, kommt eher selten vor - in weniger als einem von zehn Fällen.
Was macht unter dem Blickwinkel des Einbruch-Schutzes ein gutes Fenster aus?

Fensterrahmen

Zunächst ist wichtig, dass der Fensterrahmen an mehreren Stellen fest mit dem umgebenden Mauerwerk verankert wird. Andernfalls können die beim Einbruchversuch frei werdenden Kräfte das Fenster als Ganzes aus der Mauer brechen. Diese Gefahr besteht vor allem dann, wenn der Rahmen hauptsächlich mit Montageschaum "befestigt" wurde.

Verglasung, Kugelfallprüfung (Durchwurfhemmung)
VdS 2163 DIN EN 356 DIN 52290 (ersetzt durch DIN EN)
keine Entsprechung P1A keine Entsprechung
keine Entsprechung P2A keine Entsprechung
keine Entsprechung keine Entsprechung A1
keine Entsprechung P3A keine Entsprechung
keine Entsprechung keine Entsprechung A2
keine Entsprechung P4A keine Entsprechung
EH01 keine Entsprechung A3
keine Entsprechung P5A keine Entsprechung
EH02 keine Entsprechung DH4 (nicht veröffentlicht)
Verglasung, Prüfung mit Schlagwerkzeugen (Durchbruchhemmung)
VdS 2163 DIN EN 356 DIN 52290 (ersetzt durch DIN EN)
keine Entsprechung P6B B1
EH1 keine Entsprechung keine Entsprechung
keine Entsprechung P7B B2
EH2 keine Entsprechung keine Entsprechung
keine Entsprechung P8B B3
EH3 keine Entsprechung keine Entsprechung
Einbruchhemmendes Fenster (Gesamtelement)
VdS 2534 DIN EN 1627ff DIN 18054 (ersetzt durch DIN EN)
N WK2 EF0/EF1
A WK3 EF2
B WK4 EF3
C WK5 keine Entsprechung

Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung des Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Infos