Weitere Informationen zur Cyber-Versicherung

Was Sie noch wissen sollten

  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • Kann an Ihr individuelles Risiko angepasst werden
  • Kombinierter Cyber-Schutz bei Drittschäden und Eigenschäden
  • Umfassende Leistungen bei Betriebsunterbrechungen, Vertragsstrafen und erweiterten Eigenschäden
  • Mitversicherung auch von nicht zielgerichteten Angriffen

Bereitstellung eines Dienstleisternetzwerks bezüglich

  • Prävention (Schadenvorbeugung wie Risikoermittlung und Cybersensibilisierung) und
  • Soforthilfe im Schadensfall (insbesondere 24-Stunden-Cyber-Soforthilfe-Hotline, Schadenermittlung, Wiederherstellung von Daten und Programmen, Krisenberatung, Public-Relations-Beratung, Rechtsberatung).

Die Gothaer Cyber-Versicherung richtet sich an

  • kleine und mittelständische Unternehmen bzw. Gewerbekunden mit einem Umsatz bis zehn Mio. Euro
  • Unternehmen des Industriesegments mit einem Umsatz ab zehn Mio. Euro

Bei der Cyber-Versicherung besteht Versicherungsschutz für Dritt- und Eigenschäden, die auf einer Datenrechtsverletzung, einer IT-Sicherheitsverletzung oder einem Hacker-Angriff beruhen.

Bei Drittschäden bietet Ihnen die Gothaer Cyber-Versicherung folgende Leistungen:

  • Haftpflichtversicherungsschutz durch Prüfung der Haftpflichtfrage, Abwehr unberechtigter Schadenersatzansprüche und Freistellung des Versicherten von berechtigten Schadenersatzansprüchen
  • Versicherungsschutz bei behördlichen Verfahren (auch bei freiwilliger Anzeige)
  • Einstweiligen Rechtsschutz, Kosten der Abwehr von Unterlassungs- und Widerrufsklagen
  • Ausgegliederte Datenverarbeitung, welche eine Freistellungsverpflichtung des Versicherten gegenüber dem beauftragten Unternehmen zur Folge hat.
  • Versicherungsschutz bei der Verletzung von Persönlichkeits-, Urheber-, Marken- und Wettbewerbsrechten
  • Umstandsmeldungen bis drei Jahre nach Beendigung des Versicherungsvertrages

Bei Eigenschäden übernimmt die Gothaer Cyber-Versicherung:

  • Kosten für sicherheitstechnische Dienstleistungen (ohne Selbstbeteiligung)
  • Kosten für Verbesserungsempfehlungen
  • Kosten im Zusammenhang mit Benachrichtigungspflichten (auch Bereitstellung eines externen Call-Centers oder einer externen Website)
  • Kosten für Kommunikations- und PR-Maßnahmen
  • Kosten für Datenüberwachungsdienstleistungen
  • Kosten der Wiederherstellung von Daten und Programmen (auch Austausch von Hardware)
  • Kosten für Krisenmanager

Optionale Deckungserweiterung bei der Cyber-Versicherung

  • Betriebsunterbrechungskosten
    • auch bei Ausfall eines Cloud-Dienstleisters oder benannten externen IT-Dienstleisters
    • auch bei vorsorglicher Systemabschaltung
    • Mitversicherung von Mehrkosten im Rahmen der Betriebsunterbrechung
  • Vertragsstrafen im Zusammenhang mit der Verletzung von Payment Card Industry-Datensicherheitsstandards (PCI-DSS)
  • Erweiterte Eigenschäden bei
    • Schadenverursachung durch Mitarbeiter
    • Cyber-Diebstahl
    • Bedienfehlern
    • Sachschäden am Computersystem
    • Unter- und Überspannung, elektromagnetische Störung
    • Geldbußen nach EU-DSGVO
    • Schäden an Fertigungserzeugnissen
  • Cyber-Erpressung
  • Bring your own device (BYOD)