Nachhaltigkeit im Kerngeschäft

Produkte & Dienstleistungen

Die Gothaer plant mittelfristig, über einzelne nachhaltige Produkte hinaus alle neu entwickelten Produkte auf Nach­haltig­keits-Kriterien zu überprüfen, d. h. schon im Produkt­entwick­lungs-Prozess eine Prüfschleife in Sachen Nachhaltigkeit einzubauen.

Dabei geht es auch darum, die ökono­mischen, sozialen und ökologischen Aus­wirkungen des eigenen Handelns zu evaluieren. Damit sollen einer möglichst breiten Kundschaft Produkte angeboten werden, die einen positiven oder zumindest neutralen Nach­haltig­keits­impact haben.
In Zukunft sollen sowohl Bestandskunden als auch potenzielle Kunden darüber informiert und für das Thema Nach­haltig­keit – unabhängig von der Versicherung – sensibilisiert werden.

Nachhaltige Produkte & Dienstleistungen

Nachhaltigkeit bei Produkten: Windkraft- und Solaranlage

Die Gothaer als Versicherer Erneuerbarer Energien

Die Zukunft gehört den Erneuerbaren Energien – das hat die Gothaer schon vor mehr als 20 Jahren erkannt und hat 1995 als einer der ersten Versicherer gemeinsam mit den Herstellern und Betreibern von Windenergieanlagen spezielle Versicherungskonzepte entwickelt.

Danach folgten Photovoltaik-Anlagen, deren Boom ab 2005 begann. 2008 richtete die Gothaer als erster deutscher Versicherer eine eigen­ständige Abteilung mit Experten für den Geschäftsbereich Erneuerbare Ener­gien ein.

Heute ist die Gothaer als Versicherer in allen Segmenten der Erneuerbaren Energien vertreten – von Wind-, Solar- und Bioenergie über Geothermie und Wasserkraft bis hin zu Energie­speichern. Bei Windenergie-Anlagen ist die Gothaer der größte Ver­sicherer in Deutschland. Auch in Frankreich ist sie Marktführer in diesem Bereich. Weltweit waren 2019 mehr als 19.000 Windenergie- und 18.000 Photovoltaikanlagen bei der Gothaer versichert.

Die Gothaer begleitet alle Unter­nehmen, die in der Wertschöpfungs­kette der Er­neuer­baren Energien tätig sind – Projektierer, Hersteller von Anlagen und Komponenten sowie deren Zulieferer, Service- und Wartungsunternehmen und natürlich die Betreiber selbst.

Gothaer KFZ-Versicherung: Mann gut versichert am Steuer

KFZ-Versicherung

Die Gothaer möchte über die Ver­sicherungs­produkte nachhaltiges Verhalten beim Kunden fördern. Seit 2019 hat die Gothaer daher als einer der ersten Versicherer die Möglichkeit geschaffen, Autofahrten klimaneutral zu gestalten: Kunden der Gothaer Auto­versicherung können den CO2-Ausstoß ihrer Fahrzeuge über Climate Partner kompensieren.

Durch die frei­willigen Beiträge der Versicherten werden globale Klimaschutzprojekte unterstützt, zum Beispiel in den Be­reichen Waldschutz oder Windkraft.

Wer seinen reinen Elektro-PKW bei der Gothaer versichert, bekommt zudem einen Nachlass von 10 Prozent auf seine Versicherungsprämie, sowohl in der Haft­pflicht als auch in der Voll- und Teilkasko.

Außerdem bietet der Kasko-Top-Schutz für diese Fahrzeuge deutliche Leistungsverbesserungen: Schäden an den Akkus, die als von Folge von Tierbiss oder von Kurzschlussschäden an der Verkabelung entstanden sind, sind jeweils bis 20.000 Euro mitversichert. Und wenn durch Überspannungsschäden beim Laden die Bordelektronik oder der Akku beschädigt wird, besteht hierfür insgesamt Schutz bis 20.000 Euro.

Der Kfz-Schutzbrief hilft schließlich bei leer gefahrenem Akku, denn dann besteht Anspruch auf Pannenhilfe.

Gothaer Lebensversicherung: Vater hebt Sohn in die Luft und freut sich über seine gute Versicherung.

Lebensversicherung

Die Gothaer Lebensversicherung AG hat bereits sehr früh die Bedeutung nachhaltiger Investmentlösungen erkannt und bietet ihren Kunden bereits seit 2009 nachhaltige Produktlösungen im Rahmen der fondgebundenen und Lebens­ver­sicherungen an. So besteht die Möglichkeit, bei den rein fondsgebundenen Renten­ver­sicherungen und den Absicherungen gegen schwere Krankheit und Berufsunfähigkeit nachhaltige Investmentfonds bzw. einen Nachhaltigkeitsbasket auszuwählen.

Investmentfonds: Familie am Strand

Investmentfonds

Die Gothaer Asset Management AG (GoAM) integriert derzeit die Nach­haltig­keitskriterien in die Pro­zesse der von ihnen gemanagten Publikums­fonds. Aktuelle In­forma­tionen erhalten Sie hierzu auf der Seite der GoAM .

Darüber hinaus sind auch Publi­kums­fonds von anderen Fonds­gesell­schaften im Angebot, von denen bereits ein Teil auf Nach­haltig­keit umgestellt worden ist. Aktuelle Informationen erhalten Sie bei Ihrem Berater.