Rahmenbedingungen für Mitarbeiter: Mitarbeiter sitzen in Besprechung

Nachhaltigkeit in der Gemeinschaft

Rahmenbedingungen für die Mitarbeiter

Qualifizierte und engagierte Mitarbeiter sind die Basis unseres Erfolgs. Als verantwortungsbewusster Arbeitgeber schaffen wir attraktive Rahmen­bedingungen, die sich an den Bedürfnissen unserer Mitarbeiter orientieren.

Nachhaltigkeit in der Gemeinschaft

Flexible Arbeitszeitmodelle & mobiles Arbeiten

Die Gothaer bietet flexible Arbeits­zeitregelungen, die die Work-Life-Balance der Beschäftigten unter­stützen. So existiert zum Beispiel in der Hauptverwaltung Köln, dem größten Betrieb der Gothaer, ein äußerst flexibles Gleitzeitmodell ohne Kernarbeitszeiten, das den Mit­arbeiterinnen und Mitarbeitern weite Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Weiterhin gibt es im Konzern ein breitgefächertes Spektrum an individuellen Teilzeitlösungen, die passgenau auf persönliche Bedürfnisse und betriebliche Erforder­nisse zugeschnitten sind.

Seit vielen Jahren können Mitarbeiter über Telearbeit auch vom Homeoffice aus arbeiten. Über eine Betriebs­vereinbarung für Mobile Device Management können Mit­arbeiter mit hoher Mobilität mit dienstlichen iPhones oder iPads aus­gestattet werden.

Unter den besonderen Umständen der Covid-19-Pandemie hat die Gothaer in enger Abstimmung mit den Betriebs­räten äußerst flexible Lösungen geschaffen: Faktisch alle Mitarbeiter haben die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten und dabei ihre Arbeitszeit über den Tag und innerhalb der Woche frei einzuteilen. Dies dient dem Schutz der Gesundheit der Mitarbeiter, der Sicherstellung der Betriebsstabilität und nicht zuletzt der Unterstützung der Mitarbeiter bei der Bewältigung familiärer Heraus­forderungen, zum Beispiel bei der Betreuung von Kindern und anderen Angehörigen.

Nachhaltigkeit in der Gemeinschaft

Vereinbarkeit von Beruf & Familie

Wir nehmen unser Engagement für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sehr ernst. Deshalb sind wir Mitglied im Netzwerk "Erfolgsfaktor Familie" und haben die "Gemeinsame Erklärung Erfolgsfaktor Familie" unterzeichnet.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird auf verschiedene Weise unterstützt. Neben den bereits erwähnten flexiblen Arbeitszeit­modellen und Angeboten zur Arbeit im Homeoffice zählen dazu insbesondere Angebote im Bereich der Kinder­betreuung.

Seit 1998 kooperiert die Gothaer mit dem pme Familienservice, der Eltern in Fragen der Kinderbetreuung berät, maßgeschneiderte Betreuungs­lösungen (zum Beispiel Tagesmütter, Kita-Plätze, Ferien­programme) vermittelt und eine für die Mitarbeitenden kostenfreie Notbetreuung in pme-Einrichtungen bereitstellt. Im Zuge der Corona-Krise wurde zusätzlich eine ebenfalls für die Mitarbeitenden kostenlose virtuelle Kinderbetreuung eingeführt.

Bei der Pflege von Angehörigen steht den Mitarbeitenden das Angebot „Homecare-Eldercare“ zur Verfügung, das den Beschäftigten Information, Beratung und Vermittlung von Betreuungslösungen bei der Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger bietet. Das ursprünglich auf den Standort Köln begrenzte Angebot des pme Familienservice wurde im Laufe der Jahre sukzessive ausgeweitet und steht seit Anfang 2020 mittlerweile Mitarbeitern aller Standorte offen.

Nachhaltigkeit in der Gemeinschaft

Inklusion

Als Arbeitgeber setzt sich die Gothaer für die volle Teilhabe und Chancen­gleichheit von Menschen mit Behinderungen ein. 5,5 Prozent unserer Belegschaft sind schwer­behindert. Damit liegt die Gothaer über dem Branchendurch­schnitt. In der Gothaer werden ihre Interessen durch die Schwerbehindertenvertretung und den Inklusionsbeauftragten vertreten.

Über die Ansprechpartner erhalten Betroffene beispielsweise Beratung und Hilfestellung bei Anträgen. Die Gothaer setzt sich für die Förderung der Eingliederung von schwerbe­hinderten Menschen ein und unterstützt sie mit Maßnahmen – auch zur Prävention. Ein Fokus liegt auf dem betrieblichen Eingliederungs­management und auf angemessenen Verfahren für die Chancengleichheit von schwer­behinderten Menschen im Bewerbungsverfahren. Durch bauliche Maßnahmen wurde ein barrierefreier Zugang zu den Dienstgebäuden in der Hauptverwaltung in Köln ermöglicht.

Nachhaltigkeit in der Gemeinschaft

Lernen | Entwickeln | Verändern

Die Gothaer bietet ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen vielfältige Möglichkeiten für ihre Entwicklung. Wir geben Unterstützung und Raum, damit jeder seine persönlichen Stärken entfalten und gewinnbringen einsetzen kann. Neben Mitarbeitergesprächen und persönlicher Beratung gibt es vielzählige Seminar- und E-Learning-Formate zu fachlichen und überfachlichen Themen. Methodisch legen wir viel Wert auf Qualifizierung in den Bereichen Change-, Projekt- und Prozessmanagement und tragen damit zur erfolgreichen Organisationsentwicklung bei. Trainee- und Managementprogramme runden unser Angebot ab.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik der Entwicklung und Karriereplanung .

Nachhaltigkeit in der Gemeinschaft

Diversity

Wir sind überzeugt davon, dass uns Vielfalt als Unternehmen erfolgreicher macht. Deshalb haben wir das Diversity Management im Unternehmen seit 2018 systema­tisiert und in dem Zuge Anfang 2019 die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet. Unter dem Motto „Vielfalt bereichert uns“ gab und gibt es vielfältige Maßnahmen zur Verankerung eines positiven „Diversity Milieus“: Roundtables mit Vertretern der unterschiedlichen Dimension von Diversity, Vorträge und Aktionen im Rahmen des Deutschen Diversity Tages im Mai oder Regenbogenfahnen im Rahmen des CSD Köln vor der Konzernzentrale als Zeichen für eine noch stärkere Öffnung.

Einen besonderen Stellenwert im Rahmen des Diversity Management nimmt für uns das Thema Gender Diversity ein. Wir sind seit längerem überzeugt davon, von mehr Frauen in Führung deutlich zu profitieren. Deshalb ist das Thema in der Strategie für die nächste Strategieperiode ausdrücklich aufgenommen.

Wir haben ein ganzheitliches Maßnahmenprogramm aufgesetzt, dass nicht nur Personalprozesse betrifft, sondern auch Fragen von Haltung und Kultur in der Gothaer adressiert. 2019 war der Vorstand rein männlich, in der Strukturebene 1 und 2 waren 13,5 Prozent und 17,8 Prozent weiblich, in der Strukturebene 3 25,6 Prozent. In den Aufsichtsräten der Gothaer sind bereits durchschnittlich 27 Prozent der Mitglieder weiblich (GVB: 33 %, GoFiHo: 33%, GA: 25%, GKR: 16,67%, GL: 16, 67%, GoSys: 33%).

Nachhaltigkeit in der Gemeinschaft

Betriebliches Gesundheits­management & Sport

Durch das Betriebliche Gesundheits­management (BGM) fördert die Gothaer die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Motivation ihrer Mitarbeiter. Der strategische Fokus liegt sowohl in der positiven Beeinflussung der Arbeitsverhältnisse als auch des individuellen Verhaltens der Mitarbeiter.

Die Aktionsschwerpunkte des Gothaer BGM decken die Themenfelder Betriebliches Eingliederungs­manage­ment, Ergonomie am Arbeitsplatz, Ernährung, Führung, Gesundheitsschutz & Sicherheit, Medizinische Angebote, Sport & Bewegung, Stress und Sucht ab. Hierzu zählen beispielsweise ein standardi­siertes Ver­fahren zur Wieder­eingliederung Langzeit­erkrankter, Ge­sund­heits­screenings, ein Kursangebot mit den Schwer­punkten Rückentraining, Ent­spannung und Cardio­training, ErgoCoaching, ein breitgefächertes Be­triebs­spor­tangebot, diverse Beratungsleistungen, Führungs­kräftetrainings, Kantinen­aktionen zur gesunden Ernährung, aktive Bewegungspausen sowie viel­fältige Angebote zur Stressprävention und -bewältigung.

Über die Stresshotline des externen Anbieters 4Sigma können sich Mitarbeiter bei Stress und psychischer Belastung an 365 Tagen von 8-22 Uhr Expertenrat einholen – auf Wunsch auch anonym.