Die Gothaer: Unterstützer der Deutschen Knochenmarkspende DKMS - Leben retten in der Gemeinschaft Die Gothaer: Unterstützer der Deutschen Knochenmarkspende DKMS - Leben retten in der Gemeinschaft

DKMS

Leben retten in der Gemeinschaft

Die Gothaer Gemeinschaft geht auch über das Unternehmen hinaus. "Mund auf – Stäbchen rein – Spender sein" diesem Aufruf folgen Gothaer Mitarbeiter und beweisen großes soziales Engagement. Mit großem Erfolg: In den letzten Jahren haben sich 930 Mitarbeiter über die Gothaer bei der DKMS registriert. Bereits 22 Mitarbeiter haben ihrem genetischen Zwilling das Leben gerettet.

Die Gothaer Gemeinschaft aktiviert Spender

Als langjähriger Unterstützer der Deutschen Knochenmarkspende DKMS führte die Gothaer in den Jahren 1995, 2007, 2009, 2011 und 2016 standortübergreifende Registrierungsaktionen durch. Die Mitarbeiter werden jedes Mal über die Stammzellenspende aufgeklärt, Mitarbeiter, die bereits Stammzellen gespendet haben, teilen ihre Erfahrungen.

Im September 2016 fand die fünfte große Typisierungsaktion an allen Gothaer Standorten statt. 250 Mitarbeiter nutzten diese Gelegenheit, sich in die Spenderdatei der DKMS aufnehmen zu lassen. Damit ließen sich insgesamt mehr als 1.180 Mitarbeiter über die Gothaer bei der DKMS registrieren. Die Gothaer übernimmt regelmäßig die Kosten für die Typisierung der Mitarbeiter, das entspricht allein im Jahr 2016 Kosten in Höhe von 10.000 Euro. Außerdem können Mitarbeiter Geld an die DKMS spenden.

Alle 16 Minuten erhält ein Patient in Deutschland die Diagnose Blutkrebs, doch nur jeder Dritte findet in seiner Familie den passenden Spender und ist somit auf Fremdhilfe angewiesen. Die Gothaer Gemeinschaft unterstützt dabei, dass sich möglichst viele Spender bei der DKMS registrieren lassen. "Die Hilfsbereitschaft unserer Mitarbeiter ist großartig. Ich freue mich, dass sich im Laufe der Jahre so viele Mitarbeiter registriert haben und wir einen Beitrag im Kampf gegen den Blutkrebs leisten können", freut sich Dr. Karsten Eichmann, Personalvorstand des Konzerns und Schirmherr der Aktion.

DKMS Logo