Gothaer-Absolventen-Trainee-Programm-bei-der-Gothaer

Machen Sie den Sprung

Das Trainee-Programm der Gothaer

Sie haben Ihr Hochschulstudium der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik oder Wirtschaftsingenieurwesen erfolgreich abgeschlossen und möchten sich nun in eine anspruchsvolle Spezialisten- oder Führungstätigkeit entwickeln? Dann ist unser Gothaer Trainee-Programm Ihre ideale Plattform für den perfekten Karrierestart.

Logo Fair Company 2020

Ablaufplan und Inhalte

Unser Trainee-Programm stellt hohe Ansprüche an die Teilnehmer. Wir suchen Menschen mit Potenzial, die sich als Trainee weiterentwickeln möchten, um später interessante Spezialisten- oder Managementaufgaben zu übernehmen. Vom ersten Tag an werden Sie aktiv eingebunden und erhalten verantwortungsvolle Aufgaben. Mit Engagement, überdurchschnittlichem Einsatz und eigenen Ideen stellen Sie Ihre Leistungsfähigkeit und Zielorientierung unter Beweis.

Gothaer-Absolventen-Trainee-Programm-bei-der-Gothaer

Informationen aus erster Hand

Anna Stiehl - Trainee Projektleitung und Analytik

  • Position: Trainee Projektleitung und Analytik bei der Gothaer Systems GmbH
  • Studiengang / Universität: Soziologie und empirische Sozialforschung (M.Sc.), Uni Köln

Mein Auswahlverfahren bei der Gothaer lief super zügig ab! Ich habe mich online beworben und schon am nächsten Tag die Einladung zu einem Online-Test zur kognitiven Leistungserfassung erhalten. Dabei habe ich verschiedene Aufgaben gestellt bekommen, die sprachliches Gespür, räumliches Vorstellungsvermögen, rechnerische Fähigkeiten und mehr getestet haben. Den Test habe ich erfolgreich gemeistert und dann zeitnah ein erstes Telefoninterview führen dürfen. Nach einem zweiten telefonischen Interview wurde ich zum Assessment Center vor Ort eingeladen. Dabei habe ich den Tag mit zwei Vertreterinnen der Personalabteilung verbracht. An dem Tag bin ich in Rollenspielen und Aufgaben hinsichtlich meiner Fähigkeiten auf Herz und Nieren getestet worden. Nachdem seitens der Personalabteilung grünes Licht gegeben worden war, habe ich den fachlich Vorgesetzten meiner künftigen Heimatabteilung kennengelernt. Und weil alle Beteiligten ein gutes Gefühl hatten und mich für die Stelle als geeignet empfanden, habe ich am nächsten Tag ein Angebot erhalten, das ich sehr gerne angenommen habe. Vom Versenden meiner Bewerbungsunterlagen bis zur finalen Zusage hat es etwa vier Wochen gedauert. Den Ablauf habe ich als sehr angenehm empfunden und habe mich als Bewerberin sehr wertgeschätzt gefühlt.

Ich würde sagen, dass zwei Dinge besonders wichtig sind. Erstens: einen kühlen Kopf bewahren! Sowohl im Online-Test als auch im Assessment Center ist der Zeitdruck hoch und die Aufgaben sind, wie typisch für diese Situationen, nicht darauf ausgelegt, dass man sie ohne Schwierigkeiten erledigen kann. Wichtig ist, dass man sich nicht aus der Ruhe bringen lässt, sondern sich gut strukturiert und fokussiert bleibt.

Zweitens: sich ganz authentisch zu präsentieren. Niemand erwartet, dass man perfekt ist - meiner Ansicht nach wurde es im Auswahlprozess eher positiv bewertet, auch zu Grenzen zu stehen und mit diesen gut umgehen zu können.

Das Trainee-Programm ist bei der Gothaer auf eine Dauer von 18-24 Monaten ausgelegt. Einen festen Ablauf gibt es dabei nicht. Die Eigenverantwortlichkeit der Trainees würde ich als sehr hoch einstufen. Es gibt einen Plan mit vorgeschlagenen Stationen, die zur Ausrichtung des jeweiligen Programmes (bei mir Projektleitung und Analytik) passen.

Der Plan ist aber keinesfalls festgeschrieben: (Fast) alles ist möglich - man muss sich aber darum kümmern. Der Berater aus der Personalabteilung, Mentoren und Paten begleiten bei der Ausgestaltung des Karrierepfades, letztendlich richtet sich die Wahl von Stationen innerhalb des Unternehmens aber stark nach eigenen Interessen. Sich verschiedenste Abteilungen anzuschauen und Bereiche kennen zu lernen, ist somit durchaus möglich. Auch Einsätze an anderen Standorten können je nach Interesse möglich gemacht werden. Hauptsächlicher Einsatzort ist die Hauptverwaltung in Köln.

Die einzelnen Stationen sind ungefähr zwischen 3 und 7 Monaten lang. Es sind aber auch Hospitationen möglich, die deutlich kürzer dauern. Auch das ist immer eine Absprache-Sache.

Wir als Trainees haben zu Beginn des Programmes ein gemeinsames Seminar "Arbeiten im Team" und werden im Verlauf des Programmes auch in "Projektarbeit" geschult. Im Rahmen des Trainee-Programms werden wir zu IHK-geprüften Versicherungsfachfrauen/-männern ausgebildet. Noch dazu können wir je nach persönlichem Schulungsbedarf /-interesse aus einem breiten Bildungsangebot schöpfen.

Die Einarbeitung ist bei mir gut gelaufen. Die Abteilung in der ich gestartet habe, war gut auf mich vorbereitet. Ein Kollege wurde mir zur Seite gestellt, der mich zu Terminen mitgenommen und mir eine Einführung in sehr viele Themen gegeben hat. Zusätzlich hat sich mein Vorgesetzter in meiner Heimatabteilung regelmäßig Zeit genommen, mir im "Gothaer-Unterricht" viele Informationen zu geben, die mir geholfen haben, einen guten Überblick zu erlangen. Ich habe aber auch von Anfang an eigenverantwortlich Themen voran getrieben und direkt in der ersten Abteilung die Verantwortung für Arbeitspakete erhalten. Das macht Spaß, fordert heraus und trägt dazu bei, dass man sich sehr schnell einfindet. Die Betreuung dabei würde ich auch als gut bezeichnen. Oft war es schon "kaltes Wasser", aber wann immer ich signalisiert habe, dass ich Unterstützung benötige, habe ich sie auch erhalten. Dabei habe ich sehr viel gelernt! Am Ende jeder Station findet ein Feedback-Gespräch mit dem Vorgesetzten statt, in dem auf die Zeit in der Station zurück geblickt wird.

Was die Kollegen bei der Gothaer in Summe auszeichnet, ist eine hohe Menschlichkeit. Dies wirkt sich positiv auf die Arbeitsatmosphäre aus. Die Zusammenarbeit empfinde ich als sehr angenehm.

Es gibt einmal in der Woche einen regelmäßigen Termin zum Mittagessen, an dem aktuelle Trainees (wir sind zu sechst in meiner Staffel) und ehemalige Trainees teilnehmen können. Das ist eine super Austauschplattform, weil man so ganz schnell Kollegen mit Erfahrung aus verschiedenen Abteilungen kennen gelernt hat. Die stehen mit Rat und Tat zur Seite - sei es bei fachlichen Fragen oder wenn man seine nächste Station oder berufliche Zukunft insgesamt plant.

Innerhalb der Staffel haben wir einen sehr guten Zusammenhalt durch gemeinsame Aktionen und regelmäßigen Austausch.

Wie gut man die Work-Life-Balance hinbekommt, hängt sicher auch immer ein bisschen an der Person. Generell unterliegen wir dem Tarifvertrag und haben demnach eine 38 Stunden-Woche. In der Praxis sieht das etwas anders aus, wenn man im Projektgeschäft eingesetzt ist, wo es Hochphasen gibt. Da arbeitet man tendenziell schon mehr - die Stunden gehen aber auf das Stundenkonto und können durch Gleittage abgebaut werden. Bei der Gothaer gibt es Gleitzeit ohne Kernarbeitszeit - und das nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis. "Work" und "Life" lassen sich meiner Meinung und Erfahrung nach gut vereinbaren.

Pro Jahr haben wir 30 Urlaubstage.

Der Arbeitsvertrag als Trainee ist von Anfang an (nach der Probezeit) unbefristet. Die Gothaer bildet mit dem Programm Nachwuchskräfte aus, die sie langfristig an sich binden möchte. Die Übernahmechancen sind somit super!

Faires Trainee-Programm

Ausgezeichnet: Unser Trainee-Programm hat das Trainee Siegel für karrierefördernde und faire Trainee-Programme erhalten. Somit bildet unser ausgezeichnetes Trainee-Programm für Hochschulabsolventen die exzellente Basis für eine erfolgreiche Karriere bei der Gothaer. Darauf sind wir stolz.

Gothaer-Absolventen-Trainee-Programm-bei-der-Gothaer

Das könnte Sie auch interessieren

Unser Stellenmarkt

Finden Sie in unserem Stellenmarkt den Job, der zu Ihnen passt und bewerben Sie sich jetzt.
Wir freuen uns auf Sie!

Rund um die Bewerbung

Sie haben Fragen zu unserem Bewerbungsverfahren oder zum Online-Bewerbungssystem? Hier erhalten Sie umfassende Informationen für Ihre Bewerbung.