Gothaer Basisrente: Ein selbständiger Mann freut sich über den Abschluss einer Basisrente.

Vertreiben Sie Ihre Sorgen um die Rente

Gothaer Basisrente

Bernd A. war sein Leben lang selbständig und arbeitete bis auf wenige Ausnahmen an sieben Tagen in der Woche. Als er nun endlich seine wohlverdiente Rente antreten will, schockiert ihn sein Rentenbescheid. Da er während seiner Selbständigkeit weder in der gesetzlichen Pflichtversicherung gemeldet war noch eine freiwillige Versicherung abgeschlossen hatte, muss er nun an seinem Lebensabend mit einer sehr geringen gesetzlichen Rente auskommen. Im Nachhinein ärgert er sich, dass er während seiner Selbständigkeit nicht in eine Basisrente eingezahlt hat, die ihm zudem während seiner Tätigkeit auch noch steuerliche Vorteile beschert hätte.

Ihre Vorteile der Gothaer Basisrente

Sorgen Sie mit der Basisrente für einen unbekümmerten Lebensabend

Die Basisrente, auch "Rürup-Rente" genannt, ist eine interessante Alternative zur betrieblichen Altersversorgung, Riester-Rente und privaten Rentenversicherung. Dies gilt insbesondere für Selbständige und Freiberufler. Neben Gewerbetreibenden profitieren jedoch auch Beamte, Angestellte des öffentlichen Dienstes und Angestellte mit höherem steuerpflichtigen Einkommen von den attraktiven Steuervorteilen dieses Rentenmodells.

So werden Sie bei der Basisrente vom Staat unterstützt

Statt staatlicher Zulagen gelten bei der Basisrente attraktive Steuervorteile, die eine geförderte jährliche Anlage von bis zu 23.362 Euro für Unverheiratete bzw. 46.724 Euro für Verheiratete beinhalten können.

Bei der steuerlichen Förderung können Sie während der Einzahlphase einen prozentualen Betrag als Sonderausgabe bei Ihrer Einkommenssteuererklärung geltend machen. Hierdurch wird Ihr zu versteuerndes Einkommen bzw. Ihre Steuerlast verringert, was sich auf Ihre Steuerrückzahlungen/Steuererstattung positiv auswirkt.

Bei Einführung des Rürup-Modells im Jahr 2005 wurden 60 Prozent des Jahresbeitrages als Sonderausgaben anerkannt. Pro Jahr wird der abzugsfähige Betrag um zwei Prozent angehoben, so dass seit 2015 bereits 80 Prozent anerkannt werden und ab 2025 sogar der komplette Jahresbeitrag der Basisrente steuerlich geltend gemacht werden kann.

Was bei der Basisrente mit Ihrem Geld geschieht

Bei der Basisrente werden Ihre Einzahlungen bis zum gewünschten Rentenantritt angespart. Zu Rentenbeginn erhalten Sie eine feste Mindestrente. Je nach Vertragsmodell erhalten Sie eine Garantieverzinsung sowie zusätzliche Überschüsse. Fondsgebundene Varianten arbeiten mit renommierten Anlagefonds und sorgen so für höhere Renditechancen, Weiterhin gibt es Kombinationen, die die Sicherheit einer konventionellen Anlage mit den Ertragschancen der Börse verbinden (ReFlex).

Sorgenfrei im Rentenalter mit der Basisrente

Neben den steuerlichen Vorteilen, die Ihnen die Basisrente während der Einzahlphase bietet, erfüllt sie natürlich auch ihren eigentlichen Zweck. Mit Erreichen des vereinbarten Auszahlungsbeginns, der frühestens an Ihrem 62. Geburtstag beginnt, erhalten Sie lebenslang einen monatlichen Rentenbetrag. Damit sorgen Sie adäquat für Ihren Lebensabend vor und verringern Ihre Versorgungslücke.

Falls Ihr Interesse für die Basisrente geweckt wurde, können Sie sich hier weiter informieren oder ein Angebot anfordern.

Gothaer Versicherung vor Ort. Finden Sie Ihren persönlichen Berater in Ihrer Nähe.

Berater in der Nähe

Gothaer Berater in Ihrer Nähe finden

Sie möchten sich mit unserer Basisrente zuverlässig und günstig absichern, haben noch offene Fragen oder brauchen weitere Informationen? Wir beraten Sie gerne persönlich oder telefonisch! Wenden Sie sich einfach an einen unserer kompetenten Gothaer Berater.