Ihre Vorteile der privaten Rentenversicherung

Garantierte Leistung plus Rendite

Flexibel wie Ihr Leben

Finden Sie heraus, in welchen Situationen eine flexible Altersvorsorge besonders vorteilhaft ist

Berufsstar Als Berufsanfänger denkt man nicht unbedingt an seine Rente. Trotzdem lohnt es sich, früh mit der privaten Rentenversicherung zu starten. Sie können schon ab einem monatlichen Beitrag von 25 Euro in Ihre flexible Vorsorge einsteigen.
HeiratSie wollen gemeinsam durchs Leben gehen. Mit der Nachversicherungsmöglichkeit können Sie Ihren Partner ohne große Formalitäten mit absichern.
Geburt eines Kindes Kinder bedeuten Verantwortung. Wenn Sie gerade am Anfang mehr Geld für Ihre Familie benötigen, können Sie die Beiträge Ihrer privaten Rentenversicherung jederzeit reduzieren.
HausbauSie finanzieren Ihr Eigenheim. Jetzt zahlt es sich aus, dass Sie schon frühzeitig mit einer privaten Rentenversicherung vorgesorgt haben. Nutzen Sie einen Teil Ihres Vermögens zur Finanzierung.
Teilzeitarbeit/ArbeitslosigkeitIhr Arbeitgeber schickt Sie konjunkturell bedingt in Teilzeitarbeit. Überbrücken Sie den Engpass flexibel durch eine Zahlungsunterbrechung Ihrer privaten Rentenversicherung.
ExistenzgründungSie machen sich selbständig und haben Erfolg. Gleichzeitig wächst Ihr Vorsorgebedarf. Mit Ergänzungszahlungen können Sie Ihre private Rentenversicherung deutlich aufstocken.
Sonderzahlung/Erbschaft Sie verfügen über größere Geldbeträge, z. B. aus Steuerrückzahlungen oder einer Erbschaft. Erhöhen Sie Ihre spätere Rente oder Kapitalauszahlung durch Ergänzungszahlungen.
Vorruhestand Sie genießen das Leben und treten beruflich kürzer. Bei Bedarf können Sie Ihren Rentenbeginn vorverlegen oder sich einen Teil Ihres Vermögens vorzeitig als Kapital oder Rente auszahlen lassen.
RentenbeginnGanz nach Ihren individuellen Plänen können Sie zwischen einer lebenslangen Rente, einer einmaligen Kapitalzahlung oder einem Mix beider Auszahlungsformen wählen.

Ihre passenden Zusatzleistungen der privaten Rentenversicherung

Automatisch mitversichert: Absicherung im Pflegefall

An eine eventuelle Pflegebedürftigkeit im Alter sollten Sie frühzeitig denken. Die PflegeRent-Option - ohne Mehrbeitrag - bietet Ihnen deshalb die komfortable Möglichkeit, bei Rentenbeginn zu entscheiden, ob Sie im Fall der Pflegebedürftigkeit eine Zusatzrente erhalten möchten. Bis zum Rentenbeginn kostet Sie das nichts. Nur bei Inanspruchnahme wird Ihre Altersrente zugunsten der Pflegerente reduziert.

GRAFIK EINBAUEN

https://www.gothaer.de/media/privatkunden/rentenversicherung/variorentfonds/Beispiel_PflegeRentOption.jpg

Sichern Sie sich Ihr Einkommen bei Berufsunfähigkeit

Ihre Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital. Doch was passiert, wenn Sie nicht mehr arbeiten können? Sorgen Sie vor und sichern Sie sich mit VarioRent-ReFlex zusätzlich gegen das finanzielle Risiko der Berufsunfähigkeit ab. Sollten Sie Ihren Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben können, erhalten Sie von uns eine monatliche Berufsunfähigkeitsrente, und wir übernehmen die Beitragszahlung.

Schützen Sie Ihre Altersvorsorge bei Berufsunfähigkeit

Für den Fall der Berufsunfähigkeit können Sie eine Beitragsbefreiung für VarioRent plus-Classic vereinbaren. Das heißt für Sie: Sie zahlen keine Beiträge mehr, Ihre fondsgebundene Rentenversicherung mit Garantien bleibt aber trotzdem erhalten, denn wir zahlen für Sie den Beitrag für Ihre private Altersvorsorge weiter. Diese Absicherung kann auch ohne Gesundheitsprüfung abgeschlossen werden.

Ja. Die private Unfallversicherung sichert Sie rund um die Uhr und weltweit gegen die wirtschaftlichen Folgen eines Unfalls ab.

Generell gilt der Versicherungsschutz der privaten Unfallversicherung weltweit.

Die private Unfallversicherung wird immer nur für eine bestimmte Person abgeschlossen und kann nicht übertragen werden. Es besteht natürlich die Möglichkeit, Ihren Partner, Ihre Kinder oder Ihre Enkel auch mit einer privaten Unfallversicherung der Gothaer abzusichern.

Die Beiträge der privaten Unfallversicherung errechnen sich durch die Einstufung in eine spezielle Gefahrengruppe, die jeweils individuell vereinbarten Leistungen und die hierfür vereinbarte Versicherungssumme. Es gibt gefährliche und weniger gefährliche Tätigkeiten. Ein Dachdecker hat ein größeres Unfallrisiko als ein Buchhalter. In der privaten Unfallversicherung werden die verschiedenen Berufe deshalb in aller Regel in zwei Gefahrengruppen eingeteilt. Die eine gilt für alle, die in kaufmännischen oder verwaltenden Berufen beschäftigt sind. Die andere ist für körperlich und handwerklich Tätige vorgesehen - auf Grund des größeren Unfallrisikos sind hier die Beiträge in der privaten Unfallversicherung etwas höher.

Für Kinder gilt eine eigene Gefahrengruppe.

Mit einem Berufswechsel kann sich in der Unfallversicherung unter Umständen auch die Tarifierungsgrundlage verändern. Sollten sich zum Beispiel die berufsbedingten Risiken und damit auch das Unfallrisiko erhöhen, so muss der Versicherungsschutz in der Unfallversicherung auf diese Veränderung hin angepasst werden. In jedem Fall müssen Sie die neue Berufssituation der Gothaer mitteilen, es kann in der Folge zu einer Anpassung des Beitrags kommen.