Wohngebäudeversicherung

Wohngebäudeversicherung: Vater und Sohn zelten im Garten.

Angebot anfordern

Basis Plus Premium

Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Blitzschlag
ja ja ja
Grobe Fahrlässigkeit
nein ja ja
Rohrverstopfungen
nein Bis 5.000 € Bis 5.000 €
Gefahren
Basis Top Plus
Mutwillige Beschädigungen
nein nein Bis 5.000 €
Überspannungsschäden durch Blitz
Bis 50.000 € Bis 500.000 € Bis 500.000 €
Beseitigung umgestürzter Bäume
nein Bis 500.000 € Bis 500.000 €
Wiederbepflanzung des Gartens
nein Bis 5.000 € Bis 5.000 €
Aufräumungs- und Abbruchkosten
Bis 50.000 € Bis 150.000 € Bis 500.000 €
Graffitischäden
nein Bis 5.000 € (10% Selbstbeteiligung) Bis 5.000 €
Schäden durch Tierbiss
nein nein Bis 500.000 €
Diebstahl von außen am Gebäude angebrachten Sachen
nein nein Bis 5.000 €
Kosten
Basis Top Plus
Schadenabwendungs- und Minderungskosten
ja ja ja
Kosten für provisorische Maßnahmen
Bis 50.000 € Bis 150.000 € Bis 500.000 €
Hotelkosten
Bis 100 € pro Tag für max. 100 Tage Bis 200 € pro Tag für max. 150 Tage Bis 200 € pro Tag für max. 200 Tage
Transport- und Lagerkosten
Bis 200 Tage Bis 200 Tage Bis 300 Tage
Mietausfall
12 Monate 24 Monate 36 Monate

Weitere Infos

Versichert sind:

  • Privat genutzte Ein- und Zweifamilienhäuser bis max. 400 qm Wohnfläche
  • Garagen und Nebengebäude bis 25 qm auf dem Grundstück, sofern beantragt
  • Zubehör, das zu Wohnzwecken oder zur Instandhaltung dient und fest mit dem Gebäude verbunden ist, z. B. Markise, Antennen- und Beleuchtungsanlagen oder Überdachungen
  • Alle Rohre für Klima-, Wärmepumpen-, Solarheizung oder auch Regenwasseraufbereitungs- und Sprinkleranlagen innerhalb und außerhalb des Gebäudes
  • Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien, z. B. Solar-, Geothermieanlagen, Windräder oder Wärmepumpenanlagen.
  • Der Rohbau bis zur Bezugsfertigkeit gegen die Gefahren: Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel sowie Glasbruch (in Abhängigkeit vom Baufortschritt, bis 36 Monate)

Sicherheit bei Naturgewalten

In Deutschland häufen sich vollgelaufene Keller durch starke Regenfälle oder Schneeschäden an Dächern. Durch den Einschluss von weiteren Elementargefahren in Ihre Wohngebäudeversicherung sind Sie bei Schäden durch Naturgewalten finanziell auf der sicheren Seite – z. B. wenn Ihr Keller ausgepumpt, trocken gelegt und saniert werden muss.

  • Überschwemmung
  • Witterungsbedingter Rückstau*
  • Erdrutsch/Erdbeben/Erdsenkung
  • Schneedruck, Lawinen

*Wenn z. B. nach einem Unwetter die Kanalisation überlastet ist und dadurch ein Rückstau entsteht, der die Kellerräume überschwemmt und diese komplett saniert werden müssen.

Schutz bei Frost und Bruch

Ein Wasserschaden kann hohe Folgekosten verursachen – nicht nur bei Ihnen, sondern auch bei Ihrem Nachbarn. Sichern Sie Ableitungsrohre, die sich außerhalb Ihres versicherten Gebäudes befinden, günstig mit Ihrer Wohngebäudeversicherung gegen Frost und Bruch ab.

  • Frostbedingte Bruchschäden
  • Sonstige Bruchschäden
Angebot anfordern
Auf dieser Website werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung des Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Infos