Bild: Gothaer Konzernzentrale Köln

Der Gothaer Konzern


Auf diesen Seiten informieren wir Sie über alles Wissenswerte rund um den Gothaer Konzern - von unserer Geschichte über die Unternehmensstruktur bis hin zu aktuellen Kennzahlen. Englischsprachige Informationen finden Sie unter dem folgenden Link.


Gothaer Group

Die Gothaer im Überblick

Der Gothaer Konzern ist mit 4,5 Mrd. Euro Beitragseinnahmen und rund 4,1 Millionen versicherten Mitgliedern eines der größten deutschen Versicherungsunternehmen.


Bild Handschlag: Die Partnerunternehmen der Gothaer
Partnerunternehmen

Die Gothaer arbeitet im Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbereich mit leistungsstarken und langjährigen Partnerunternehmen zusammen.


Partnerunternehmen

Netzwerke: Logos Eurapco und AMICE
Netzwerke

Die Gothaer ist Teil des europäischen Versicherungsverbundes Eurapco und des Gegenseitigkeitsversicherungs- netzwerkes AMICE.


Eurapco und AMICE


Aktuelle Unternehmenskennzahlen

Die wesentlichen Unternehmens- kennzahlen haben wir in einer Übersicht für Sie zusammengestellt. Weitere Informationen finden Sie in den jährlichen Geschäftsberichten des Konzerns.


Bild Presseinformation: News und Infos für Journalisten

News und Infos für Journalisten

Ob Pressemitteilungen zu Konzern- und Marktthemen, Geschäftsberichte, Studien, Ansprechpartner, Fotos, Videos oder aktuelle Pressetermine: In unserem Pressebereich haben wir alle Informationen rund im die Gothaer für Sie zusammengefasst. Sie haben Fragen? Kommen Sie jederzeit gerne auf uns zu.


Pressebereich

Karriere bei der Gothaer: Haus III

Gestalten Sie die Zukunft der Gothaer


Die Gothaer bietet motivierten Mitarbeitern vom ersten Tag an erfüllende, verantwortungsvolle Aufgaben - und bei entsprechender Leistung interessante Entwicklungsperspektiven. Halten Sie jetzt auf unserem Stellenmarkt nach Ihrem Traumjob Ausschau.


Stellenmarkt

Starten Sie jetzt Ihre Karriere bei der Gothaer

Ob als Berufserfahrener, Absolvent, Student oder Schüler - wir suchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die fachlich überzeugen und zu uns passen.


Kontinuierliche Weiterbildung und Talentförderung

Wir fördern kontinuierlich die Professionalität von Führungskräften, Projektleitern, Mitarbeitern, Auszubildenden und Studierenden sowie ganzen Organisationseinheiten durch geeignete Qualifizierungs- und Entwicklungsmaßnahmen.


Entdecken Sie unsere fairen Leitlinien und Leistungen

Die Gothaer bietet motivierten Mitarbeitern vom ersten Tag an erfüllende, verantwortungsvolle Aufgaben - und bei entsprechender Leistung interessante Entwicklungsperspektiven. Sie können sich auf respektvolles und faires Miteinander verlassen.


Bild Kundencenter online: Verwalten Sie Ihre Versicherungs-Verträge online

Was können wir für Sie tun?


Haben Sie eine Frage, brauchen Sie weitere Informationen oder möchten Sie uns einen Brief oder ein Fax senden? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten.


Kontaktieren Sie uns

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Auf einen Blick

Hier finden Sie unsere jeweils aktuellen Versicherungsbedingungen und Produktinformationen sowie wichtige Gesetzesinformationen und Online-Formulare.


Studie Lebensziele 2016

Bild: Euroschein mit Monopoli Häuser

Risiko & Vorsorge im Fokus:

Lebensziele 2016 – Zukunft planen, Vermögen aufbauen, Risiken abdecken

  • Reisen, Immobilien, Altersvorsorge, Konsum und Risikoabsicherung stehen weit oben
  • Lebensträume scheitern oft an Geldmangel, anderen Prioritäten und nicht vorhersehbaren Ereignissen
  • Vermögensaufbau soll sicher, transparent und flexibel sein

Träume sind Schäume? Ganz im Gegenteil – Die Deutschen haben sehr konkrete Vorstellungen, wie sie ihre Lebensträume und Lebensziele realisieren wollen. In vielen Fällen schaffen sie das auch. Reisen, Immobilienkäufe und Altersvorsorge stehen ganz oben auf dem Wunschzettel, wenn das nötige Geld vorhanden ist. Dabei verlieren die Bürger drohende Lebensrisiken nicht aus dem Blick. Solide und transparente Finanzen sowie ein sparsamer Umgang mit Geld sind gute Voraussetzungen, um sich die großen Wünsche zu erfüllen. Allzu lange wollen die Deutschen damit jedoch nicht warten und planen deshalb ihre Lebensziele eher kurzfristig. Für den Vermögensaufbau wird vor allem Sicherheit gewünscht.

Oberste Priorität: Reisen, Konsumieren, Hauskauf und Altersvorsorge


Bild: Tabelle Seite 12

Mit 50.000 Euro in der Tasche zur freien Verfügung entscheiden sich die befragten Bürger nicht für ein einziges Investitionsziel, sondern führen mehrere Wünsche an, die sie sich in ihrem Leben erfüllen wollen. Dabei stehen Reisen und Urlaub mit 41 Prozent an erster Stelle, fast ebenso gefragt ist der Erwerb von Wohneigentum. Mehr als ein Drittel der Bürger würde einen Teil des Betrags für die Altersvorsorge zurücklegen. Lediglich 29 Prozent der Befragten wollen frei verfügbare große Geldbeträge in Konsumkäufe lenken.

Die Absicherung elementarer Risiken ist eine wichtige Säule der Lebensplanung


Bild: Tabelle Seite 14 oben

Die überwiegende Zahl der Menschen wünscht sich im Leben liebe Menschen um sich herum sowie Gesundheit und Geld, um finanziell unabhängig zu sein. Auch ein ausreichendes Maß an freier Zeit sowie beruflicher Erfolg sind den Befragten wichtig. 60 Prozent der Menschen legen besonderen Wert darauf, die großen Lebensrisiken wie Krankheit, Tod oder Geldknappheit im Alter abzusichern. Das gilt vor allem für die Altersgruppe unter 45 Jahren. Die Älteren achten auch auf diese Risiken, doch nur ein geringer Anteil von ihnen sieht zusätzlichen Handlungsbedarf. Fast die Hälfte der Befragten verfolgt daneben idealistische Ziele und will eine große Lebensidee realisieren wie beispielsweise eine Unternehmensgründung oder ein soziales Projekt. Vor allem Männer sind darauf bedacht, ihren Lebensstandard auch noch im Alter beibehalten zu können.

Die Mehrheit der Menschen schiebt große Lebensziele nicht auf die lange Bank

Mehr als die Hälfte der Menschen plant, die eigenen großen Lebensziele innerhalb der kommenden fünf Jahre zu realisieren. Ein Viertel der Befragten plant für sich mit einem Zeithorizont von fünf bis zehn Jahren. 14 Prozent der Menschen verfolgen überhaupt keine großen Lebensziele. In dieser Gruppe ist der Anteil der mittleren und älteren Altersgruppen höher als der der jüngeren. Fast ein Fünftel der Menschen zwischen 60 und 65 Jahren gibt an, keine neuen großen Lebensziele mehr verfolgen zu wollen.

Träume scheitern an Krankheit, Geldmangel und finanzieller Abhängigkeit


Bild: Grafik Seite 16

Schwere Krankheiten sowie finanzielle Probleme verhindern häufig, dass Menschen lang gehegte Ziele und Wünsche realisieren können. Dabei haben Befragte aller Einkommensklassen Zweifel an der Realisierbarkeit ihrer Ziele. 41 Prozent der Menschen mit einem Einkommen von über 4.000 Euro im Monat gehen davon aus, im Alter den bisherigen Lebensstandard nicht mehr aufrechterhalten zu können. In der mittleren Einkommensgruppe sind das 57 Prozent, in der unteren Einkommensgruppe sogar 63 Prozent.

Fast ein Drittel der Menschen der oberen Einkommensklasse sieht sich noch nicht gut für ein langes Leben im Alter gerüstet. In der unteren Einkommensgruppe ist es fast die Hälfte aller Befragten. Andere Konstellationen wie die dauerhaft niedrigen Zinsen beunruhigen die Menschen ebenfalls. Dagegen rückt ein möglicher Verlust des Arbeitsplatzes – in der Vergangenheit oft ein großes Sorgenkind –
deutlich in den Hintergrund.

Ohne regelmäßige Einnahmen und finanzielle Sicherheit platzen viele Lebensträume


Bild: Grafik Seite 22

Das Wichtigste für die überwiegende Zahl der Befragten ist dabei ein stabiles Einkommen aus einer sicheren beruflichen Stellung. Fast die Hälfte aller Befragten geht davon aus, den Lebensstandard langfristig nicht auf dem bisherigen Niveau halten zu können, das gilt besonders für die jüngere Generation. Ein Drittel der 60- bis 65-Jährigen befürchtet ein langfristig sinkendes Lebensniveau. Fast ebenso viele Ältere erwarten, in Zukunft in finanzieller Abhängigkeit von anderen Personen leben zu müssen. In der Altersgruppe von 30 bis 44 Jahren ist die Furcht vor geplatzten Lebensträumen und Risiken am geringsten ausgeprägt. Ab 45 Jahren sehen viele, dass sich Verdienst und Vermögensaufbau nicht so entwickelt haben wie erhofft, so dass sie im Alter bei ihren Einkommen Abstriche machen müssen. Andere Personen verweisen auf private Verpflichtungen, die sie davon abhalten, sich um ihre eigenen Ziele zu kümmern.

Finanzprodukte zum Vermögensaufbau sollten sicher, transparent und flexibel sein


Bild: Grafik Seite 24 oben

Angesichts der Niedrigzinsphase legen die Personen, die jetzt Vorsorgeprodukte abschließen, besonders großen Wert auf Anlagesicherheit und Kostentransparenz. 75 Prozent aller Befragten halten diese Aspekte für die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl von Vorsorgeprodukten. Zugleich wünschen sich 67 Prozent Flexibilität bei Ein- und Auszahlungen. Auf flexible Einzahlungsmöglichkeiten legen vor allem die Personen mit mittlerem Verdienst Wert. 73 Prozent von ihnen achten bei der Auswahl von Vorsorgeprodukten gerade darauf. Sie haben damit ein besonderes Bewusstsein für schwierige Zeiten, die nicht planbar sind und in denen ihr Einkommen sinken könnte. Eine garantierte Festverzinsung ist mehr Anlegern wichtig als etwa eine hohe Rendite, wobei Männer in dieser Hinsicht deutlich chancenorientierter agieren als Frauen.

Details zur Studie

Die Studie zu den Lebenszielen der Deutschen wurde im Auftrag der Gothaer Finanzholding AG von der forsa Politik- und Sozialforschung GmbH im Juni 2016 mithilfe computergestützter Telefoninterviews durchgeführt. Dabei wurden 1.013 Bundesbürger nach einem systematischen Zufallsverfahren ausgewählt und befragt.

Sie haben Fragen?

Konzern Pressesprecherin, Leitung Presse und Unternehmenskommunikation

Bild: Martina Faßbender
Martina Faßbender

+49 221 308-34531

+49 175 2285017

+49 221 308-34530

martina_fassbender@gothaer.de

Referentin für Konzernthemen, Investor Relations

Bild: Sabine Essing
Sabine Essing

+49 221 308-34534

sabine_essing@gothaer.de

Gothaer Konzern

Referentin für Kompositversicherungen

Bild: Katharina Bartsch
Katharina Bartsch

+49 221 308-34532

katharina_bartsch@gothaer.de

Gothaer Allgemeine Versicherung AG

Referent für Gesundheitsthemen, Renten- und Lebensversicherung, Social Media

Bild: Klemens Surmann
Dr. Klemens Surmann


+49 221 308-34543


klemens_surmann@gothaer.de

Gothaer Krankenversicherung AG, Gothaer Lebensversicherung AG, Janitos