Bild Versicherungsschaden: Schnelle Hilfe im Schadensfall

Schnelle Hilfe im Schadensfall


Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.


030 5508-81508


Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.


Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.


Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.
Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.


Bild Kundencenter online: Verwalten Sie Ihre Versicherungs-Verträge online

Was können wir für Sie tun?


Haben Sie eine Frage, brauchen Sie weitere Informationen oder möchten Sie uns einen Brief oder ein Fax senden? Ihr Gothaer Versicherungsbüro vor Ort steht Ihnen gerne zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen weitere Kontaktmöglichkeiten.


Kontaktieren Sie uns

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Auf einen Blick

Hier finden Sie unsere jeweils aktuellen Versicherungsbedingungen und Produktinformationen sowie wichtige Gesetzesinformationen und Online-Formulare.


Bild Ratgeber: Infos für Ihre Gesundheit und ein sicheres Zuhause
Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Hier geht es zur Ratgeber Übersicht

Bild Ratgeber zum Thema Auto. Mann sitzt hinter einem Lenkrad.
Ratgeber Reisen

Sommerzeit ist Reisezeit. Der Gothaer Ratgeber Reisen bietet Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Thema Reisen.



Ratgeber "Reisen"


Rauchmelder anbringen - so machen Sie es richtig!

Bild Ratgeber Brandschutz: Mann befestigt Rauchmelder

Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie Rauchmelder in ausreichender Anzahl installieren. Nur so können Sie überall in Ihren vier Wänden wirkungsvoll vor Brandrauch gewarnt werden. Als Mindestausstattung in Privatwohnungen gilt ein Rauchmelder pro Schlaf- und Kinderzimmer sowie in Fluren. Ganz nach Ihrer Wohnsituation können Sie mit weiteren Geräten Ihren Schutz optimieren. In Küchen und Bädern können Dämpfe Fehlalarme auslösen. Für diese Räume gibt es Geräte mit Stummschaltungsfunktion. Als Richtlinie für den Mindestschutz und den erweiterten Schutz finden Sie hier einige Beispiele.


Einzimmerwohnung oder Wohnungen unter 60 qm

Bild Ratgeber Sicheres Zuhause: Grundriss einer Einzimmerwohnung

Als Mindestschutz bei Zimmergrößen bis 60 qm ist ein Rauchmelder in der Zimmermitte ein ausreichender Schutz. Bei größeren Einzimmerwohnungen empfiehlt sich ein weiteres Gerät.



Ab Dreizimmerwohnungen

Bild Ratgeber Sicheres Zuhause: Grundriss einer Dreizimmerwohnung

Für den Mindestschutz installieren Sie einen Rauchmelder pro Stockwerk in möglichst zentraler Position, normalerweise im Flur sowie im Schlaf- und Kinderzimmer. Rauchmelder sollten im Flur in Küchentürnähe, beziehungsweise in der Küche mit Stummschaltung installiert werden. Optimalen Schutz erzielen Sie, indem Sie jedes Zimmer und den Flur in jedem Stockwerk mit je einem Rauchmelder ausrüsten. Dabei sollten Keller und Dachboden nicht vergessen werden.

Rauchmelder gehören in jeden Haushalt

Trotz der enorm hohen Gefahr eines Feuers in der eigenen Wohnung und dem geringen Aufwand für diese Sicherheitsgeräte ändert sich das Bewusstsein der Bevölkerung nur allmählich und auch die Erfahrung aus anderen Ländern zeigen, dass Freiwilligkeit nur eine sehr geringe Ausstattung von Haushalten zur Folge hat. Darauf hat der Gesetzgeber mit einer Rauchmelderpflicht für private Wohnräume reagiert.

In folgenden Bundesländern ist die Installation von Rauchmeldern Pflicht: Bayern, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland und Thüringen. (Stand: August 2014)

Das könnte Sie auch interessieren

Hausratversicherung

Sie mögen Ihr Zuhause und besonders die Dinge, die Ihnen lieb und teuer sind. Doch was ist, wenn Ihre Lieblingsstücke z. B. bei einem Einbruch gestohlen werden, Ihr Hab und Gut in Flammen aufgeht oder Ihre wertvollen Möbel durch Leitungswasser beschädigt werden?

Hausratversicherung

Ihr Berater vor Ort


Bei der Gothaer finden Sie zu jedem Thema den richtigen Ansprechpartner. Einer unserer kompetenten Vermittler ist immer in Ihrer Nähe - Wir zeigen Ihnen wo.

Weitere Beiträge

Lebensretter: Rauchmelder

"Aufpassen" allein reicht leider nicht. Denn die oft zitierte Zigarettenkippe im Bett oder im Abfalleimer ist eher selten schuld an einem Wohnungsbrand.

Lebensretter Rauchmelder

Rauchmelderpflicht

Viele Brandunglücke könnten abgewendet werden. Daher hat der Gesetzgeber die Rauchmelderpflicht für private Wohnräume eingeführt - zu Ihrem Schutz.

Rauchmelderpflicht

Feuer durch Lichterkette

Nicht nur Kerzen, sondern auch elektrische Lichterketten können wegen Beschädigung oder falscher Handhabung Weihnachtsbäume in Brand setzen.

Lichterketten