Bild Versicherungsschaden: Schnelle Hilfe im Schadensfall

Schnelle Hilfe im Schadensfall


Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.


030 5508-81508


Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.


Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.


Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.
Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.


Bild Kundencenter online: Verwalten Sie Ihre Versicherungs-Verträge online

Was können wir für Sie tun?


Haben Sie eine Frage, brauchen Sie weitere Informationen oder möchten Sie uns einen Brief oder ein Fax senden? Ihr Gothaer Versicherungsbüro vor Ort steht Ihnen gerne zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen weitere Kontaktmöglichkeiten.


Kontaktieren Sie uns

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Auf einen Blick

Hier finden Sie unsere jeweils aktuellen Versicherungsbedingungen und Produktinformationen sowie wichtige Gesetzesinformationen und Online-Formulare.


Bild Ratgeber: Infos für Ihre Gesundheit und ein sicheres Zuhause
Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Hier geht es zur Ratgeber Übersicht

Bild Ratgeber zum Thema Auto. Mann sitzt hinter einem Lenkrad.
Ratgeber Reisen

Sommerzeit ist Reisezeit. Der Gothaer Ratgeber Reisen bietet Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Thema Reisen.



Ratgeber "Reisen"


Lebensretter Rauchmelder - unterschätzen Sie nie die Brandgefahr

Bild Ratgeber Brandschutz: brennende Zigarette auf Aschenbecherrand

"Aufpassen" allein reicht leider nicht. Denn die oft zitierte Zigarettenkippe im Bett oder im Abfalleimer ist eher selten schuld an einem Wohnungsbrand. Ein Kurzschluss in einem Elektrogerät - aber auch Brandstiftung sowie ein Brand in der Nachbarwohnung können Sie ganz unverschuldet gefährden. Die traurige Bilanz: Jährlich 6.000 bis 8.000 Schwerstverletzte und mehr als 600 Tote bei Wohnungsbränden in Deutschland.

Im Schlaf erstickt

Da viele Möbel einen hohen Kunststoffanteil enthalten, kann sich das Feuer oft sehr schnell ausbreiten. Die entstehenden Gase sind besonders gefährlich, wenn die Bewohner im Schlaf überrascht werden. Durch Kohlenmonoxid, Chlor- oder Blausäuregas können Sie das Bewusstsein verlieren, ohne durch den Brand vorher aufzuwachen. Giftige Rauchgase können schon nach wenigen Minuten tödlich sein.

Rauchmelder schützen

Mit einem lauten Warnsignal schrecken Rauchmelder jeden Schläfer auf. In der Regel bleibt dann Zeit genug, die Feuerwehr zu rufen und die Wohnung zu verlassen. Für Gehörlose sind spezielle Rauchmelder mit Blitzlicht erhältlich.

Bei Rauchmeldern kommt es sehr auf Zuverlässigkeit und Qualität an. Beachten Sie deshalb bitte beim Kauf und bei der Montage folgende Hinweise:

  • Empfehlenswert sind batteriebetriebene Geräte, da sie auch bei Stromausfall funktionstüchtig bleiben.
  • Die Geräte sollten stets über eine Warnfunktion verfügen, die Signal gibt, wenn die Batterien schwach werden.
  • Geräte und Verpackung sollten mit einem deutlich lesbaren VdS-Prüfsiegel versehen sein. Dieses Siegel garantiert den erforderlichen Qualitätsstandard.
  • Überprüfen Sie mindestens einmal im Jahr die Funktion der Rauchmelder gemäß Gebrauchsanweisung und erneuern Sie die Batterien.

Was tun, wenn es brennt?

  • Ruhe bewahren, nicht in Panik geraten!
  • Warnen Sie andere Hausbewohner!
  • Verlassen Sie mit allen anderen Haushaltsmitgliedern umgehend das Haus!
  • Halten Sie sich nicht auf, um irgendetwas mitzunehmen!
  • Bewegen Sie sich bei dichtem Rauch möglichst in Bodennähe!
  • Halten Sie Türen und Fenster brennender Räume geschlossen, um eine Ausbreitung von Feuer und Rauch zu verhindern!
  • Rufen Sie so schnell wie möglich die Feuerwehr (112) und nennen Sie Namen, Adresse und Brandort!
  • Benutzen Sie keinesfalls einen Aufzug!

So verhalten Sie sich bei kleinen Bränden richtig

  • Löschen Sie brennende Flüssigkeiten niemals mit Wasser
  • Ersticken Sie kleinere Brandherde sofort mit Decken etc.
  • Schalten Sie alle elektrischen Geräte ab und schließen Sie, wenn möglich, alle Gashähne

Das könnte Sie auch interessieren

Hausratversicherung

Sie mögen Ihr Zuhause und besonders die Dinge, die Ihnen lieb und teuer sind. Doch was ist, wenn Ihre Lieblingsstücke z. B. bei einem Einbruch gestohlen werden, Ihr Hab und Gut in Flammen aufgeht oder Ihre wertvollen Möbel durch Leitungswasser beschädigt werden?

Hausratversicherung

Ihr Berater vor Ort


Bei der Gothaer finden Sie zu jedem Thema den richtigen Ansprechpartner. Einer unserer kompetenten Vermittler ist immer in Ihrer Nähe - Wir zeigen Ihnen wo.

Weitere Beiträge

Rauchmelderpflicht

Viele Brandunglücke könnten abgewendet werden. Daher hat der Gesetzgeber die Rauchmelderpflicht für private Wohnräume eingeführt - zu Ihrem Schutz.

Rauchmelderpflicht

Anbringen von Rauchmeldern

Als Mindestausstattung in Privatwohnungen gilt ein Rauchmelder pro Schlaf- und Kinderzimmer sowie in Fluren. Mehr ist hier natürlich besser!

Rauchmelder anbringen

Feuer durch Lichterkette

Nicht nur Kerzen, sondern auch elektrische Lichterketten können wegen Beschädigung oder falscher Handhabung Weihnachtsbäume in Brand setzen.

Lichterketten