Bild Versicherungsschaden: Schnelle Hilfe im Schadensfall

Schnelle Hilfe im Schadensfall


Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.


030 5508-81508


Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.


Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.


Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.
Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.


Bild Kundencenter online: Verwalten Sie Ihre Versicherungs-Verträge online

Was können wir für Sie tun?


Haben Sie eine Frage, brauchen Sie weitere Informationen oder möchten Sie uns einen Brief oder ein Fax senden? Ihr Gothaer Versicherungsbüro vor Ort steht Ihnen gerne zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen weitere Kontaktmöglichkeiten.


Kontaktieren Sie uns

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Auf einen Blick

Hier finden Sie unsere jeweils aktuellen Versicherungsbedingungen und Produktinformationen sowie wichtige Gesetzesinformationen und Online-Formulare.


Bild Ratgeber: Infos für Ihre Gesundheit und ein sicheres Zuhause
Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Hier geht es zur Ratgeber Übersicht

Bild Ratgeber zum Thema Auto. Mann sitzt hinter einem Lenkrad.
Ratgeber Reisen

Sommerzeit ist Reisezeit. Der Gothaer Ratgeber Reisen bietet Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Thema Reisen.



Ratgeber "Reisen"


Bürgerentlastungsgesetz - alle Informationen

Am 10. Juli 2009 hat der Bundesrat dem "Gesetz zur verbesserten steuerlichen Berücksichtigung von Vorsorgeaufwendungen" - kurz Bürgerentlastungsgesetz - zugestimmt. Bisher waren die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung (KV und PV) nur sehr eingeschränkt bis maximal zu den Höchstsätzen als sonstige Vorsorgeaufwendungen steuerlich absetzbar. Im Bürgerentlastungsgesetz hat der Gesetzgeber nun die steuerliche Förderung von Krankenversicherungsbeiträgen neu geregelt. Das beschert den Bürgern eine Steuerentlastung in Höhe von 9,5 Milliarden Euro jährlich.

Das heißt: Seit dem 1. Januar 2010 werden alle Aufwendungen zur Kranken- und Pflegepflichtversicherung steuerlich berücksichtigt, die ein sogenanntes Basisniveau (Versorgung entsprechend der GKV) absichern. Hiernach sind in der Regel rund 80 Prozent der tatsächlich gezahlten Prämien abzugsfähig.

Familien profitieren am meisten

Besonders begünstigt werden privat versicherte Familien mit Kindern, da nicht nur die Beiträge des Steuerpflichtigen, sondern auch die seines Ehegatten und seiner Kinder absetzbar sind. Somit wirkt sich der Beitrag für jede einzelne versicherte Person steuermindernd aus.

Das kann die Steuerlast teils um mehrere Tausend Euro drücken. So hat ein gut verdienender Angestellter, der für seine vierköpfige Familie monatlich knapp 530 Euro Beitrag zahlt, jährlich 2.000 Euro mehr übrig.

Wie wird der steuerliche Vorteil ermittelt?

Der Beitrag für den berücksichtigungsfähigen PKV-Beitrag kann voll steuerlich geltend gemacht werden. Erzielt wird also eine Steuerersparnis in Höhe des persönlichen Grenzsteuersatzes, welcher von der Höhe des zu versteuernden Einkommens abhängt.

Übersicht Grenzsteuersätze (ESt-Tarif 2009) Zu versteuerndes Einkommen nach Zu versteuerndes Einkommen nach
Persönlicher Grenzsteuersatz Grundtabelle (ledig) Splittingtabelle (verheiratet, zusammen veranlagt)
ca. 30 Prozent 26.250 Euro 52.500 Euro
ca. 35 Prozent 37.250 Euro 74.500 Euro
ca. 40 Prozent 48.250 Euro 96.500 Euro
ca. 42 Prozent 52.500 Euro 105.000 Euro

Die Entscheidung für eine leistungsstarke, individuelle private Krankenversicherung bei der Gothaer wird zukünftig mit erheblichen Steuervorteilen gefördert.

Seit 2010 zahlt der Staat rund 40 Prozent durch die bessere steuerliche Absetzbarkeit der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge dazu. Die Steuerersparnis kann so gezielt in die private Vorsorge investiert werden.

Weitere Beiträge

Private Krankenversicherung

Häufig gestellte Fragen und Antworten zur privaten Krankenversicherung.


Privat krankenversichern

Vergleich PKV und GKV

Der Vergleich zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung.


Vergleich PKV und GKV

Leistungen: PKV oder GKV?

Leistungsunterschiede zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung.

PKV oder GKV?