Bild Versicherungsschaden: Schnelle Hilfe im Schadensfall

Schnelle Hilfe im Schadensfall


Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.


030 5508-81508


Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.


Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.


Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.
Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.


Bild Kundencenter online: Verwalten Sie Ihre Versicherungs-Verträge online

Was können wir für Sie tun?


Haben Sie eine Frage, brauchen Sie weitere Informationen oder möchten Sie uns einen Brief oder ein Fax senden? Ihr Gothaer Versicherungsbüro vor Ort steht Ihnen gerne zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen weitere Kontaktmöglichkeiten.


Kontaktieren Sie uns

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Auf einen Blick

Hier finden Sie unsere jeweils aktuellen Versicherungsbedingungen und Produktinformationen sowie wichtige Gesetzesinformationen und Online-Formulare.


Bild Ratgeber: Infos für Ihre Gesundheit und ein sicheres Zuhause
Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Hier geht es zur Ratgeber Übersicht

Bild Ratgeber zum Thema Auto. Mann sitzt hinter einem Lenkrad.
Ratgeber Reisen

Sommerzeit ist Reisezeit. Der Gothaer Ratgeber Reisen bietet Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Thema Reisen.



Ratgeber "Reisen"


Autofahren bei Regen

Bild: Frau fährt bei Regen Auto

Mit hoher Geschwindigkeit rast Ihr Auto in einen plötzlich niedergehenden Platzregen. Lautstark spritzt das Wasser in die Radkästen und seitlich empor. Ihr Auto beginnt unkontrolliert zu schlingern. Wie behalten Sie in dieser Schrecksekunde den Überblick?
Das richtige Verhalten beim Autofahren im Regen muss gut eingeübt sein, damit es in gefährlichen Situationen nicht zu folgenschweren Fehlentscheidungen kommt. Wir sagen Ihnen, wie Sie im Ernstfall richtig handeln und wie Sie Ihr Aquaplaning-Risiko minimieren.

  • Was tun bei Aquaplaning?
  • Gefahrenstellen bei starkem Regen
  • Wer ist schuld bei einem Unfall?
Sollte doch einmal etwas passieren, hilft Ihnen unsere Autoversicherung. Berechnen Sie direkt kostenlos und unverbindlich Ihren Beitrag zur ausgezeichneten Gothaer Autoversicherung:
Jetzt Beitrag berechnen

In nur 2 Schritten Ihren Beitrag berechnen.

Vier Regeln zum Autofahren bei Regen

Regel 1: Nicht bremsen

Wenn Sie mit Ihrem Auto unvermittelt in Aquaplaning geraten, sollten Sie niemals bremsen.

Regel 2: Runter vom Gas

Reduzieren Sie Ihre Geschwindigkeit: Gang raus und ausrollen lassen oder vorsichtig Gas wegnehmen! Als Automatikfahrer müssen Sie die gewählte Fahrtstufe beibehalten. Die tückische Eigenschaft des sogenannten Aquaplaning besteht darin, dass schon bei Geschwindigkeiten unter 80 km/h die Reifen das auf der Straße stehende Regenwasser nicht mehr verdrängen können und aufschwimmen. Die Folge: Zwischen Reifen und Straßenbelag schiebt sich ein Wasserkeil, der Bremsen und Lenkung erst einmal außer Gefecht setzt - deshalb bei Starkregen niemals schneller als 80 km/h fahren!

Regel 3: Lenkrad geradeaus halten

Das Lenkrad sollten Sie möglichst geradeaus halten. Vermeiden Sie heftige Lenkbewegungen und starke Lenkradeinschläge. Wenn Sie mit quergestellten Reifen wieder auf griffigen Untergrund kommen, kann dies zu schlimmen Unfällen führen.

Regel 4: Vorausschauend fahren

Schwarze, tief hängende Wolken, plötzliche Windböen und erste, dicke Regentropfen sind Indizien für einen bevorstehenden Starkregen. Auch entgegenkommende Fahrzeuge mit eingeschaltetem Abblendlicht und heftig arbeitenden Scheibenwischern sind ein guter Hinweis. Wenn Sie die Situation rechtzeitig erkannt haben, können Sie frühzeitig die Geschwindigkeit senken, die Überholspur verlassen und einen extra großen Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug aufbauen.

Und im Vorfeld gilt: Sorgen Sie für ausreichend Reifenprofil und kontrollieren Sie regelmäßig den Luftdruck!

Vorsicht bei Aquaplaning-Fallen

Im Prinzip sind die deutschen Fahrbahnen so gebaut, dass Regenwasser schnell ablaufen kann. Doch es gibt Aquaplaning-Fallen: Seien Sie besonders vorsichtig auf den rechten Fahrspuren der Autobahnen, denn dort haben sich oft Spurrillen gebildet. Bedenken Sie auf Steigungen, dass Ihnen bei starkem Regen das Wasser entgegenläuft. Wer auf einer berüchtigten Aquaplaning-Strecke einen Unfall hat und durch entsprechende Hinweise nicht vorgewarnt wurde, kann vom verantwortlichen Bundesland Schadenersatz verlangen, denn Verkehrsteilnehmer müssen, zum Beispiel durch entsprechende Hinweisschilder, Baken oder Leitkegel ausreichend vor Aquaplaning gewarnt werden.

Wer auffährt, hat Schuld

In der Regel wird der Auffahrende als Unfallverursacher betrachtet. Bei nasser Straße und Sichtbehinderungen sind alle Verkehrsteilnehmer verpflichtet, mit mäßiger Geschwindigkeit und besonders großem Abstand zu fahren. Im Falle eines Unfalls mit mehreren beteiligten Autos ist dies oft schwer nachzuvollziehen und es kann dabei zu langen Auseinandersetzungen kommen. Hier vermittelt eine Rechtsschutzversicherung Sicherheit. Schäden an fremden Fahrzeugen werden durch die KFZ-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers beglichen. Eigene Schäden, an denen kein anderer Autofahrer Schuld hat, müssen selbst getragen werden. Daher lohnt sich eine Vollkaskoversicherung. Sie gibt in jeder Situation ein sicheres Gefühl.

Das könnte Sie auch interessieren

Was tun nach einem Autounfall?

Viele Autofahrer sind nach einem Unfall so aufgeregt, dass sie falsch handeln. Wir geben Ihnen zehn Tipps, wie Sie sich nach einem Autounfall richtig verhalten.

Was tun nach einem Autounfall?

Schnelle Pannenhilfe

Der Gothaer Schutzbrief hilft Autofahrern in Notsituationen rund um die Uhr und bietet finanzielle Hilfe.


Schnelle Pannenhilfe