Bild Versicherungsschaden: Schnelle Hilfe im Schadensfall

Schnelle Hilfe im Schadensfall


Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.


030 5508-81508


Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.


Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.


Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.
Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.


Bild Kundencenter online: Verwalten Sie Ihre Versicherungs-Verträge online

Was können wir für Sie tun?


Haben Sie eine Frage, brauchen Sie weitere Informationen oder möchten Sie uns einen Brief oder ein Fax senden? Ihr Gothaer Versicherungsbüro vor Ort steht Ihnen gerne zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen weitere Kontaktmöglichkeiten.


Kontaktieren Sie uns

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Auf einen Blick

Hier finden Sie unsere jeweils aktuellen Versicherungsbedingungen und Produktinformationen sowie wichtige Gesetzesinformationen und Online-Formulare.


Bild Ratgeber: Infos für Ihre Gesundheit und ein sicheres Zuhause
Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Hier geht es zur Ratgeber Übersicht

Bild Ratgeber zum Thema Auto. Mann sitzt hinter einem Lenkrad.
Ratgeber Reisen

Sommerzeit ist Reisezeit. Der Gothaer Ratgeber Reisen bietet Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Thema Reisen.



Ratgeber "Reisen"


News - Juli 2014: Vitamin D, Rücktransport und Privathaftpflicht

Rücktransport mit dem Flugzeug inklusive

Bild: Flugzeug fliegt über einen Strand
Sommerzeit ist Urlaubszeit. Um die schönste Zeit des Jahres auch sorgenfrei zu genießen, gehört eine private Auslandskrankenversicherung ins Reisegepäck. Denn die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten im Krankheitsfall oft gar nicht oder nur teilweise. Und das kann teuer werden, wenn etwa ein Rücktransport mit dem Flugzeug aus medizinischen Gründen unerlässlich ist.

Die Auslandsreisekrankenversicherung MediTravel sorgt dafür, dass man ohne Sorgen in den Urlaub starten kann. Sie übernimmt nicht nur die Kosten für einen medizinisch notwendigen Rücktransport einschließlich weiterer Kosten für eine medizinisch notwendige Begleitperson in voller Höhe, sondern auch Behandlungskosten, die im Ausland entstehen. Sie gilt weltweit für alle Reisen - ob beruflich oder privat - mit einer Dauer von bis zu sechs Wochen (zwölf Wochen gegen einen geringen Mehrbetrag). MediTravel steht auch als günstige Familienversicherung zur Verfügung. Darüber hinaus hilft ein Notfalltelefon der Gothaer weltweit rund um die Uhr im Fall der Fälle weiter (+49 221 8277534).

Zu viel Sonnenschutz kann zu Mangel an Vitamin D führen

Bild: Leute beim Picknick an einem langen Tisch im Freien
Sonnenlicht ist nicht nur wichtig für das Wohlbefinden, sondern ein wesentlicher Faktor bei der natürlichen Bildung von Vitamin D in der Haut. Vitamin D spielt eine wichtige Rolle bei der Regulation des Kalzium-Spiegels im Blut und beim Knochenaufbau. Zudem zeigen Studien, dass ein Vitamin-D-Mangel Risiken des Herzkreislaufsystems, wie das eines Herzinfarktes, erhöht. Eine Unterversorgung mit Vitamin D scheint auch bei zahlreichen anderen Erkrankungen wie Atemwegsinfekten, Diabetes mellitus, aber auch Hirnleistungsstörungen eine Rolle zu spielen. Alles, was der Mensch braucht, um genügend Vitamin D zu produzieren, ist eine ausreichende Sonnenbestrahlung der Haut. Andererseits ist es ratsam, seine Haut vor UV-Strahlen der Sonne zu schützen.

Was also tun? Eincremen, um sich vor Hautkrebs zu schützen, oder die Sonne für die Heilwirkung des Vitamin D nutzen? Mediziner raten zu einem Kompromiss: regelmäßig ohne Sonnenschutz in die Sonne, aber immer nur kurz. Zehn bis 20 Minuten Sonnenlicht pro Tag auf Gesicht, Hände und größere Teile von Armen und Beinen reichen aus. "Dann überwiegen die positiven Effekte", sagt der Dermatologe Jörg Reichrath. "Auf keinen Fall sollte man einen Sonnenbrand riskieren."

Vorsicht, Blumentopf von oben


Bild: Eine Frau gießt ihre Blumen auf dem Balkon.
Eine Szene wie im Kinofilm: Ein Fußgänger schlendert auf dem Gehweg - und plötzlich fliegt von oben ein Blumentopf knapp an seinem Kopf vorbei und zerspringt auf dem Pflaster. Nichts passiert - außer Lärm und einem gewaltigen Schrecken. Was aber, wenn der Topf oder ein bepflanzter Blumenkasten einen Menschen trifft und ihn schwer verletzt oder ein parkendes Auto beschädigt? Dann haftet der Mieter oder Eigentümer der Wohnung oder des Hauses. Auf ihn können hohe Schadensersatzforderungen zukommen. Wer Blumenkästen und Töpfe auf seinem Balkon aufstellt, sollte deshalb dringend auf Stabilität achten und für eine gute Befestigung sorgen.

Und weil trotz aller Vorsicht ein Schaden verursacht werden kann, "bietet nur eine private Haftpflichtversicherung ausreichend Versicherungsschutz", sagt Konrad Göbel, Haftpflichtexperte bei der Gothaer. "Man sollte dabei unbedingt darauf achten, dass hohe Summen - insbesondere für Personenschäden - vereinbart werden." Eigentümer von Mehrfamilienhäusern können derartige Schäden über eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht umfassend absichern.

Lese-Tipp: Die Mauer von Geraardsbergen

In jeder Ausgabe stellen wir das Lieblingsbuch eines Gothaer Kunden vor. Diesmal Heinz-Joachim Schneider aus Hamburg. Sein Tipp: "Die Mauer von Geraardsbergen" von Uwe Prieser (Verlag Kleine Fische, 19,90 Euro).

Schneider: "Die Mauer von Geraardsbergen ist eine berüchtigte Steigung des klassischen Radrennens Flandern-Rundfahrt. Hier soll sich das Rennfahrerschicksal des alternden Stars Roger Vermeire entscheiden. Und ebenso das Schicksal einer Liebe, die er zehn Jahre zurückgewiesen hat, weil die Strapazen auf der Landstraße ihn seelisch verhärtet hatten. Vor dem dramatischen Hintergrund des Rennens entfaltet sich eine wunderbare Geschichte von der Jagd nach dem Glück, von Einsamkeit, Erfüllung und Illusion."

Link-Tipp: Was der Arzt mit seiner Diagnose wirklich sagen will

Die interessante Website befunddolmetscher.de hilft Patienten, die Aussagen eines medizinischen Befundes zu verstehen. Es werden fachlich richtige und leicht verständliche Erklärungen gegeben, außerdem erhält man Informationen zu Erkrankungen und Untersuchungsergebnissen.

Der Befunddolmetscher ist nicht kommerziell und werbefrei und wurde vom Projekt "Faktencheck Gesundheit" der Bertelsmann Stiftung gemeinsam mit dem Medizinstudentenforum "Was hab’ ich?" entwickelt.

Weitere Beiträge

Ausgabe: Juli 2014

Bild: Bananen


Alles im grünen Bereich

Die Deutschen lieben Bananen. Jeder isst in einem Jahr rund zehn Kilogramm der Südfrüchte. In die Europäische Union dürfen allerdings nur grüne Bananen eingeführt werden.

Alles im grünen Bereich

Ausgabe: Juli 2014

Bild: Hähnchen-Dinosaurier mit Brokkoli-Bäumen


Schlauer essen

Industrielle Lebensmittel mit oft minderwertigen Zutaten boomen. Aber viele Menschen wissen nicht, was wirklich darin steckt. Eine Gebrauchsanweisung für gesunde Ernährung.

Schlauer essen

Ausgabe: Juli 2014

Bild: Für den Pflegefall muss das Haus oft umgebaut werden.


Als Pflegefall zu Hause

Wer zum Pflegefall wird, möchte vor allem eines: weiterhin zu Hause leben, um nicht aus seinem gewohnten Umfeld gerissen zu werden. Eine private Pflegeversicherung hilft.

Als Pflegefall zu Hause

Alle Themen im Gothaer Magazin

Titelstory

Titelbild Gothaer Magazin Juli 2014: Anna Thalbach

Gothaer Kunden
im Gespräch.
In der aktuellen Ausgabe:
Anna Thalbach

Zur Übersicht