Bild Versicherungsschaden: Schnelle Hilfe im Schadensfall

Schnelle Hilfe im Schadensfall


Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.


030 5508-81508


Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.


Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.


Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.
Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.


Bild Kundencenter online: Verwalten Sie Ihre Versicherungs-Verträge online

Was können wir für Sie tun?


Haben Sie eine Frage, brauchen Sie weitere Informationen oder möchten Sie uns einen Brief oder ein Fax senden? Ihr Gothaer Versicherungsbüro vor Ort steht Ihnen gerne zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen weitere Kontaktmöglichkeiten.


Kontaktieren Sie uns

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Auf einen Blick

Hier finden Sie unsere jeweils aktuellen Versicherungsbedingungen und Produktinformationen sowie wichtige Gesetzesinformationen und Online-Formulare.


Bild Ratgeber: Infos für Ihre Gesundheit und ein sicheres Zuhause
Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Hier geht es zur Ratgeber Übersicht

Bild Ratgeber zum Thema Auto. Mann sitzt hinter einem Lenkrad.
Ratgeber Reisen

Sommerzeit ist Reisezeit. Der Gothaer Ratgeber Reisen bietet Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Thema Reisen.



Ratgeber "Reisen"


Risiko Berufsunfähigkeit

Das unterschätzte Risiko - was Frauen jetzt tun sollten

Die Karriere läuft, die Absicherung nicht: Frauen haben seltener eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Männer. Sie unterschätzen das Risiko, schwer zu erkranken. Mit den neuen Unisex-Tarifen ist die Absicherung jetzt noch günstiger als zuvor.

Bild Berufsunfähigkeitsversicherung: Gespräch unter Frauen im Restaurant

Kaum ein Risiko wird so oft unterschätzt. Jeder fünfte Erwerbstätige in Deutschland muss aufgrund von Krankheiten oder Unfällen vor Erreichen des Rentenalters aufhören zu arbeiten. Die Folgen sind oft dramatisch, der soziale Abstieg brutal. Es drohen, wie der "Stern" schreibt, "quasi über Nacht Armut und Sozialamt". Denn der Gesetzgeber hat schon 2001 allen nach Januar 1961 Geborenen die Leistungen aus der gesetzlichen Berufsunfähigkeitsversicherung gestrichen. Für sie gibt es jetzt nur noch eine staatliche Erwerbsminderungsrente, die aber nur voll ausgezahlt wird, wenn man nicht mehr als drei Stunden am Tag arbeiten kann – und erreicht nur ein Drittel des letzten Bruttogehalts. Freiberufler oder Selbstständige bekommen gar nichts. Immer wieder weisen Experten, etwa von der Stiftung Warentest, darauf hin, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu den unverzichtbaren Versicherungsscheinen gehört.

Frauen sichern sich seltener ab

Dennoch hat nach einer Studie des FAZ-Instituts im Auftrag der Gothaer nur etwa jeder zweite Berufstätige (53 Prozent) im Alter zwischen 16 und 60 Jahren einen solchen Versicherungsschein. Besonders auffällig: Frauen sichern sich seltener gegen das Risiko der Berufsunfähigkeit ab. Laut Studie sind es nur 41 Prozent – bei den Männern dagegen immerhin 62 Prozent.

Dabei haben viele Frauen im Hinblick auf eine Karriere längst zu den Männern aufgeschlossen. Es gibt immer mehr Akademikerinnen in Deutschland, viele Unternehmen – auch in Dax-Konzernen – besetzen inzwischen gezielt Führungspositionen mit Frauen. Immer mehr Frauen kehren nach der Familiengründung in den Job zurück, zunächst meist in Teilzeit, später immer öfter wieder in Vollzeit. Durch ihre oft unterbrochene Erwerbsbiographie – etwa durch Elternzeit oder die Pflege von Angehörigen – haben Frauen ohnehin häufig geringere Rentenansprüche.

Für Frauen jetzt so günstig wie noch nie

Laut Gothaer-Studie sehen Männer für sich ein höheres Risiko, schwer zu erkranken und in der Folge berufsunfähig zu werden. Frauen halten sich für tendenziell gesünder und verzichten daher auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die zudem teurer war als die der Männer. Seit dem 21. Dezember 2012 gehört Letzteres allerdings der Vergangenheit an. Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Versicherungen ihre Produkte für Männer und Frauen zu gleichen Beiträgen bei gleichen Leistungen anbieten müssen, so genannte Unisex-Tarife. Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung profitieren davon die Frauen, denn für sie ist der Schutz jetzt günstiger als vorher.

Versicherungsexperten empfehlen dringend, sich rechtzeitig um den entsprechenden Schutz zu kümmern – am besten gleich zu Beginn des Berufslebens. In jungen Jahren sind die Prämien besonders günstig. Vor allem aber haben junge Leute meist noch kein Vermögen angespart oder größere Rentenansprüche erworben – für sie ist es deswegen besonders dramatisch, wenn sie nicht mehr arbeiten können.

Passgenau und individuell - Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung

Der Premiumschutz der Gothaer Berufsunfähigkeitsversicherung zeichnet sich durch ein umfassendes Leistungsspektrum für höchste Ansprüche aus. Neben der Berufsunfähigkeitsrente beinhaltet der Versicherungsschein zahlreiche Unterstützungsleistungen, die in dem Umfang bei keiner anderen Berufsunfähigkeitsversicherung geboten werden

  • Verzicht auf die abstrakte Verweisung in allen Tarifen: Niemand muss befürchten, auf die Ausübung einer Tätigkeit verwiesen zu werden, die nicht der Ausbildung oder der bisherigen Lebensstellung entspricht
  • Familienbonus: günstigere Prämien für Familien oder Partnerschaften mit gemeinsamen Kindern
  • Zusatzschutz für Kinder: finanzieller Schutz bei schweren Krankheiten eigener Kinder
  • Keine Meldefrist der Berufsunfähigkeit – die Leistung erfolgt immer ab Eintritt der Berufsunfähigkeit, auch rückwirkend.
  • Lebenslange Rente bei Eintritt der Berufsunfähigkeit aufgrund von Pflegebedürftigkeit vor dem 45. Lebensjahr, wenn diese Pflegebedürftigkeit bis Ende der Versicherungsdauer besteht
  • Erhöhung der Berufsunfähigkeitsrente ohne erneute Gesundheitsprüfung auch ohne bestimmten Anlass möglich
  • Der Wiedereinstieg in das Berufsleben nach einer erfolgreichen Umschulung wird mit sechs Monatsrenten (maximal 12.000 Euro) honoriert
  • Bei unfallbedingter Berufsunfähigkeit werden die Kosten eines Reha-Managers und Reha-Maßnahmen von neun Monatsrenten (maximal 9.000 Euro) getragen und eine Einmalleistung von drei Monatsrenten (maximal 3.000 Euro) gezahlt

Ideal für Berufseinsteiger: die Starter-Option

Bild: Sorge um die Arbeitskraft

Ideal für junge Berufsanfänger ist die Starter-Option der Berufsunfähigkeitsversicherung. Sie bietet in einer Anfangsphase von fünf bis maximal 15 Jahren sehr gute Leistungen mit einem besonders günstigen Monatsbeitrag – und das bei vollem Schutz von Beginn an. Bereits die Starter-Variante beinhaltet den Verzicht auf die so genannte abstrakte Verweisung. Niemand muss also befürchten, auf die Ausübung einer Tätigkeit verwiesen zu werden, die nicht der Ausbildung oder der bisherigen Lebensstellung entspricht. Der Wechsel von der Start- in die Folgephase erfolgt ganz automatisch ohne weitere Gesundheitsprüfung.

Weitere Beiträge

Ausgabe: März 2013

Bild Geldanlage: Cool bleiben und sich nicht von Gefühlen leiten lassen


Bloß keine falschen Gefühle
Die meisten Menschen lassen sich bei der Geldanlage viel zu oft von Emotionen leiten. Experten verraten, wie Sie richtig investieren und nicht in die Gefühlsfalle tappen.

Bloß keine falschen Gefühle

Ausgabe: März 2013

Bild Zahnzusatzversicherung: Mann mit Zahnbürste


Zusatztarife schließen Lücken
Die Lücken bei der gesetzlichen Krankenversicherung werden immer größer. Jetzt mit Ergänzungsversicherungen vorsorgen.

Zusatztarife schließen Lücken

Ausgabe: November 2012

Bild: Gewichte auf einer Waage


Die richtige Gewichtung bei der Geldanlage
Selbst in unsicheren Zeiten ist der vermögensverwaltende Fonds für Kapitalanleger die beste Alternative.

Gewichtung bei der Geldanlage

Alle Themen im Gothaer Magazin

Titelstory

Titelbild Gothaer Magazin Juli 2014: Anna Thalbach

Gothaer Kunden
im Gespräch.
In der aktuellen Ausgabe:
Anna Thalbach

Zur Übersicht