Bild Versicherungsschaden: Schnelle Hilfe im Schadensfall

Schnelle Hilfe im Schadensfall


Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.


030 5508-81508


Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.


Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.


Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.
Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.


Bild Kundencenter online: Verwalten Sie Ihre Versicherungs-Verträge online

Was können wir für Sie tun?


Haben Sie eine Frage, brauchen Sie weitere Informationen oder möchten Sie uns einen Brief oder ein Fax senden? Ihr Gothaer Versicherungsbüro vor Ort steht Ihnen gerne zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen weitere Kontaktmöglichkeiten.


Kontaktieren Sie uns

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Auf einen Blick

Hier finden Sie unsere jeweils aktuellen Versicherungsbedingungen und Produktinformationen sowie wichtige Gesetzesinformationen und Online-Formulare.


Bild Ratgeber: Infos für Ihre Gesundheit und ein sicheres Zuhause
Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Hier geht es zur Ratgeber Übersicht

Bild Ratgeber zum Thema Auto. Mann sitzt hinter einem Lenkrad.
Ratgeber Reisen

Sommerzeit ist Reisezeit. Der Gothaer Ratgeber Reisen bietet Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Thema Reisen.



Ratgeber "Reisen"


Streudienst

Damit die Rendite auf sicheren Füßen steht


Ausgerechnet das Streben nach Sicherheit führt Sparer geradewegs in die Verlustzone, denn eine sichere Anlage zu niedrigen Zinsen führt zu einem Kaufkraftverlust. Fondssparpläne können dabei Abhilfe schaffen: Eine breite Streuung des Investments sorgt für Sicherheit, die Geldanlage selbst für gute Renditen.


Bild: Salzstreuer

Gut gestreut für mehr Sicherheit: Wer sein Vermögen breit gefächert anlegt, minimiert sein Risiko.

Der Blick auf die Zinsgutschriften beim Festgeldkonto oder beim Sparbuch ist seit Jahren außerordentlich frustrierend. Die Erträge sind in der Regel minimal, der Zinssatz enttäuschend. Umso erstaunlicher, dass nach der neuesten Studie der Gothaer Asset Management AG beide Anlageformen in Deutschland sehr hoch im Kurs stehen. 42,4 Prozent gaben an, dass sie ihr Geld auf dem Sparbuch anlegen, beim Festgeld sind es 24,7 Prozent, beim Tagesgeld 17,7 Prozent. Das Motiv ist offensichtlich: Sicherheit steht für die Deutschen in Zeiten der Eurokrise bei der Geldanlage ganz vorne an: Für 60,3 Prozent ist sie laut Studie das alles entscheidende Kriterium.

Das Vermögen schrumpft, denn die Inflation schlägt unbarmherzig zu


Für Millionen Sparer bedeutet diese Strategie indes auch, dass ihr Realvermögen schrumpft. Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Experten sagen, dass angesichts des extrem niedrigen Zinsniveaus eine Rendite von drei Prozent erwirtschaftet werden muss, um allein den Kapitalerhalt zu gewährleisten. Denn neben der Abgeltungsteuer schlägt vor allem die Inflation unbarmherzig zu. Anleger wissen dies im Prinzip auch – laut der Studie fürchtet fast jeder zweite Deutsche (47,3 Prozent) die schleichende Geldentwertung. Und die Sorge ist durchaus berechtigt. Selbst bei einer eher moderaten Inflation von nur zwei Prozent verliert das Geld nach 20 Jahren ein Drittel seiner Kaufkraft. Wer sein Geld also dauerhaft auf ein Sparbuch, ein Tagesgeld- oder ein Festgeldkonto mit Niedrigzinsen anlegt, büßt immenses Kapital ein. Ein Werterhalt oder gar Ertrag – da sind sich Verbraucherschützer und Anlage-Experten einig – ist mit diesen Anlageformen nicht möglich. So paradox es klingt: Ausgerechnet das Streben nach größtmöglicher Sicherheit führt zu Verlusten.

Wesentlich bessere Perspektiven bieten dagegen Fondssparpläne

Ihr Mechanismus ist einfach: Mit seiner Sparrate – zu zahlen monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich – kauft der Anleger Anteile an einem Investmentfonds. Ganz entscheidend ist dabei das Risiko-Rendite-Profil. Ein Fonds, der eher in festverzinsliche Wertpapiere investiert, ist in der Regel nicht so starken Schwankungen ausgesetzt wie ein Fonds, der in Aktien investiert. Grundsätzlich gilt: Je höher die angestrebte Rendite, desto höher ist auch das Risiko. Bei der Wahl eines Fonds sollte man sich also darüber im Klaren sein, wie risikobereit man ist.

Der große Vorteil der Investmentfonds: Man muss sich praktisch um nichts kümmern

Anlageprofis kaufen und verkaufen je nach Marktlage des Fonds Papiere wie Aktien oder festverzinsliche Wertpapiere. Experten sprechen hier von Diversifikation, also Risikostreuung. Dies bedeutet, ein Investmentfonds sollte möglichst breit gestreut in Branchen, Regionen und Wertpapier-Formen investiert sein, um negative Entwicklungen einzelner Märkte zu begrenzen. Auch mit geringen Sparbeiträgen – beim Gothaer FondsSparplan ist der Einstieg schon mit 25 Euro möglich – können auch Kleinanleger von Chancen profitieren, die sonst nur Großanlegern vorbehalten bleiben. Der Anleger hat die Möglichkeit, seinen Sparplan flexibel zu gestalten. Zuzahlungen und Entnahmen, aber auch Beitragserhöhungen und -senkungen sind jederzeit möglich. Fonds sind absolut transparent. Wer mag, kann die Entwicklung jeden Tag via Internet, Tageszeitung oder Videotext verfolgen. Und die Fondsanteile können täglich in Bankguthaben oder Bargeld umgewandelt werden.

Investmentfonds sind renditestärker als Festgeld oder Sparbuch


Durch die Regelmäßigkeit von gleichen Raten profitieren Fondssparer zudem vom sogenannten „Cost-Average-Effekt“. Bei hohen Anteilspreisen des Fonds kauft man weniger Anteile und bei niedrigen Preisen automatisch mehr Anteile. Damit kann der Anleger bei einem längerfristigen Fonds-Sparplan einen günstigeren Durchschnittspreis für seine Fondsanteile als bei einem einzelnen Kauf erzielen.


"Für jemanden, der regelmäßig investiert und einen langen Atem hat, ist es positiv, wenn die Kurse zeitweise sinken."

Peter Lynch, ehemaliger Manager des bekannten Fidelity Magellan Fonds


Wer also etwas für seinen Vermögensaufbau und seine Altersvorsorge tun will – flankierend zu Renten- und Lebensversicherungslösungen –, kommt an Investmentfonds nicht vorbei. Denn dort sind Renditen zu erwarten, die weder mit Festgeld oder Sparbüchern noch mit Bank-Sparplänen zu erreichen sind. 30-Jahres-Vergleiche zeigen, dass die Rendite bei Wertpapieren bei etwa acht Prozent liegt – trotz kurzfristiger Schwankungen durch das Auf und Ab an der Börse.

Wichtig zudem: Fonds sind konkurssicher, nach dem Investmentrecht handelt es sich um Sondervermögen, das treuhänderisch verwaltet wird. Ein direkter Zugriff durch den Staat ist bis auf die Besteuerung derzeit grundsätzlich nicht möglich.

Bild: Windmühlen aus Münzen und Geldscheinen

Der Gothaer FondsSparplan


Für den langfristigen Vermögensaufbau und die private Altersvorsorge sind Investmentfonds unerlässlich. Bereits mit kleinen Beträgen lässt sich ein Vermögen aufbauen. Bei einer Wertentwicklung von fünf Prozent werden aus monatlich angelegten 75 Euro nach zehn Jahren etwa 11.626 Euro vor Kosten und Steuern. Den Gothaer FondsSparplan gibt es schon ab Raten von 25 Euro. Dem Kunden stehen verschiedene Fonds-Lösungen zur Verfügung. Der Gothaer Berater hilft gern, die für das Anlageziel am besten geeignete Strategie zu finden.

Gothaer Fondssparplan

Sie haben Interesse an einer Geldanlage?

Die Gothaer FondsStation bietet Ihnen die Möglichkeit aus über 6.000 Investmentfonds Ihre Geldanlage individuell zusammenzustellen und zu verwalten. Lernen Sie jetzt weitere Vorteile kennen!


Gothaer FondsStation

Einstieg in die Geldanlage

Wer sein Geld nur auf dem Sparbuch oder Festgeldkonto anlegt, zahlt drauf. Mehr Rendite erzielt man mit einem Gothaer Fonds-Sparplan, selbst bei geringen Beiträgen. Erfahren Sie jetzt mehr über die Geldanlage-Angebote der Gothaer.

Geldanlage-Angebote der Gothaer

Weitere Beiträge

Ausgabe: Juli 2013

Bild Privathaftpflicht: Kleines Mädchen malt ein weißes Ledersofa mit Filzstift voll.


Trotzdem Freunde bleiben

Die Privathaftpflicht der Gothaer sichert auch Schäden durch Kleinkinder oder Gefälligkeitsschäden ab.

Trotzdem Freunde bleiben

Ausgabe: März 2013

Bild: Modell eines Einfamilienhauses


Energiespar-Tipps fürs Zuhause

In vielen Haushalten wird das Budget durch unnötige Kosten für Strom, Wasser und Heizen belastet. Das muss nicht sein.

Energiespar-Tipps fürs Zuhause

Ausgabe: November 2012

Bild: Gewichte auf einer Waage


Geldanlage: Richtige Gewichtung

Selbst in unsicheren Zeiten ist der vermögensverwaltende Fonds für Kapitalanleger die beste Alternative.

Geldanlage: Richtige Gewichtung

Alle Themen im Gothaer Magazin

Titelstory

Titelbild Gothaer Magazin Juli 2014: Anna Thalbach

Gothaer Kunden
im Gespräch.
In der aktuellen Ausgabe:
Anna Thalbach

Zur Übersicht