Bild Versicherungsschaden: Schnelle Hilfe im Schadensfall

Schnelle Hilfe im Schadensfall


Sie möchten uns einen Schaden mitteilen? Wir sind jederzeit für Sie da. Ihren Schaden können Sie entweder bei Ihrem Gothaer Versicherungsbüro vor Ort, telefonisch oder online melden. Weitere Informationen zum Schadensfall finden Sie unter "Nützliche Hinweise"

Telefonische Schadensmeldung

Telefonisch können Sie einen Schaden in Ihrem Versicherungsbüro vor Ort melden. Alternativ können Sie auch unsere Schadenhotline wählen. Gerne melden wir uns auch bei Ihnen. Bitte nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.


030 5508-81508


Täglich 24 Stunden erreichbar. Auch per Fax: 030 5508-18508.


Online-Schadensmeldung

Um Ihren Schaden online zu melden, füllen Sie einfach das passende Formular aus. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.


Was tun im Schadensfall?

Ein Schaden ist schnell passiert. Wenn Sie mal nicht weiterwissen, finden Sie hier wichtige Hinweise.
Natürlich können Sie uns auch direkt kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne mit Rat und Tat.


Bild Kundencenter online: Verwalten Sie Ihre Versicherungs-Verträge online

Was können wir für Sie tun?


Haben Sie eine Frage, brauchen Sie weitere Informationen oder möchten Sie uns einen Brief oder ein Fax senden? Ihr Gothaer Versicherungsbüro vor Ort steht Ihnen gerne zur Verfügung. Zusätzlich bieten wir Ihnen weitere Kontaktmöglichkeiten.


Kontaktieren Sie uns

Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Auf einen Blick

Hier finden Sie unsere jeweils aktuellen Versicherungsbedingungen und Produktinformationen sowie wichtige Gesetzesinformationen und Online-Formulare.


Bild Ratgeber: Infos für Ihre Gesundheit und ein sicheres Zuhause
Die Gothaer Ratgeber

Wir möchten, dass es Ihnen gut geht. Unsere Ratgeber unterstützen Sie mit wertvollen Tipps und praktischer Hilfe.


Hier geht es zur Ratgeber Übersicht

Bild Ratgeber zum Thema Auto. Mann sitzt hinter einem Lenkrad.
Ratgeber Reisen

Sommerzeit ist Reisezeit. Der Gothaer Ratgeber Reisen bietet Ihnen alle wichtigen Informationen rund um das Thema Reisen.



Ratgeber "Reisen"


Aktien sind mehr als nur Spekulation

Geldanlage leicht gemacht

Für viele Deutsche begann das Zeitalter der Aktien mit dem Aufstieg (und späteren) Fall der "Volks-Aktie" Deutsche Telekom seit Mitte der 90er Jahre. Tatsächlich ist die Geschichte der Aktie einige hundert Jahre älter und kann auch heute dem Anleger bei der Einschätzung von Chancen und Risiken helfen.

Als älteste Aktie der Welt gilt die Aktie der "Stora Kopparbergs Bergslags Aktiebolag" von 1288 einer schwedischen Kupfermine. Während diese erste verbriefte Unternehmensbeteiligung im 13. Jahrhundert eine echte Innovation war, trifft der Anleger heute auf tausende kaufbarer Aktien weltweit. Was erklärt den Erfolg dieser Anlageform und was macht sie für den heutigen Anleger attraktiv? Bei einer Aktie handelt es sich um ein Wertpapier, m welches einen Anteil an einer Gesellschaft, also einem Unternehmen verbrieft.

Als Investment sind Aktien interessant, da viele Aktiengesellschaften ihre Anleger durch die Zahlung von Dividenden am Unternehmenserfolg beteiligen. Der zweite Motor für die Rendite ist der Kurs des Unternehmens. Bei steigenden Gewinnaussichten steigt der potenzielle Wert des Unternehmens, was sich meist in steigenden Börsenkursen auswirkt. Allerdings spiegelt der Kurswert nicht zu jedem Zeitpunkt einen fairen Wert für den Buchwert und die Geschäftsaussichten des Unternehmens wider. In Phasen sinkender Risikofreude bei den Anlegern fallen die Börsenkurse oft stark, während sie bei besserer Stimmung an der Börse über die Maßen ansteigen. Diese meist kurzfristigen Über- und Untertreibungen lassen manche Anleger gänzlich an der Sinnhaftigkeit eines Aktieninvestments zweifeln.

Dabei liegt die Lösung des Problems auf der Hand. Aktien sind eine langfristige Anlageform und eignen sich nicht für kurze Anlagezeiträume. Längerfristig orientiert sich der Kurs der Aktien regelmäßig am inneren Wert des Unternehmens. Das spekulative, also kurzfristige Handeln an den Aktienmärkten ist eine Sache, die man Profis überlassen sollte.

Über die gezielte Auswahl von Fonds verschiedene Philosophien umsetzen

Die Auswahl der "richtigen" Aktie, bei der man nachhaltiges Wachstum vermuten kann, ist natürlich nicht ohne Risiko. Aktienkurse können überraschend stark fallen und Unternehmen sogar scheitern, was einen Totalverlust nach sich ziehen würde. Dieses sogenannte Einzelwertrisiko ist über eine ausreichende Streuung über mehrere Investments gut zu begrenzen.

Am einfachsten lässt sich eine gezielte Risikostreuung über den Kauf eines Aktienfonds erreichen. So kann der Anleger auch in Märkten investieren, in die er von Deutschland aus nur schlecht anlegen kann, zum Beispiel in Schwellenländern. Über die gezielte Auswahl des Fonds lassen sich zudem unterschiedliche Anlagephilosophien umsetzen. So gibt es Fondsmanager, die gezielt nach preiswerten, substanzstarken Unternehmen suchen (Value-Ansatz), während für andere starke Wachstumsunternehmen im Vordergrund stehen (Growth-Ansatz). Die beste Grundlage für ein Aktieninvestment bieten dem Anleger Fonds, die den Markt möglichst breit abdecken können und beispielsweise in ganz Europa oder weltweit investieren können.

Gemeinsam ist allen Fonds die breite Streuung, die grundsätzlich tägliche Verfügbarkeit, die strikte staatliche Überwachung und das langfristige Ertragspotenzial. Allerdings sind Aktienanlagen nur dann sinnvoll, wenn sie als Bestandteil eines umfassenden und durchdachten Anlagekonzepts eingesetzt werden. Für den Anleger, der in der Lage sein möchte, auch kurzfristig über seine Anlage verfügen zu können, bedeutet das zum Beispiel, dass er nicht komplett in Aktien investieren sollte, sondern ausreichende Reserven in weniger schwankenden Anlagen, wie Tagesgeldern, braucht. Generell sei auch dem renditeorientierten Anleger zu einer strukturierten Asset Allocation geraten, also der Streuung über verschiedene Anlageformen (Aktien, Renten, Geldmarkt).

Geldanlage leicht gemacht mit der Gothaer

In turbulenten Zeiten wünscht man sich nichts mehr als langfristige Unterstützung bei der Geldanlage. Der Gothaer Berater leistet genau das. Er kann jederzeit auf das Wissen der Gothaer Anlageexperten zurückgreifen. Im Vergleich zu vielen anderen Anbietern unterliegt er auch keinen vertrieblichen Vorgaben bei der Produktempfehlung und kann objektiv auswählen. Für die Abwicklung und Depotverwaltung steht zudem die Gothaer FondsStation zur Verfügung. Über diese können mehr als 6.000 Investmentfonds von etwa 150 Kapitalanlagegesellschaften gekauft werden – auch Aktienfonds.

Drei Gründe für Aktienfonds*

1. Beteiligung an Sachwerten
Mit Aktien werden Anleger Miteigentümer an Produktionsanlagen, Immobilien und anderen Unternehmensvermögen.

2. Regelmäßige Dividenden
Profitable Unternehmen beteiligen Anleger meist regelmäßig an den Gewinnen. Die durchschnittlichen Dividendenrenditen von zurzeit etwa drei bis vier Prozent sind gemessen am allgemeinen Zinsniveau überaus attraktiv.

3. Hohe Renditeaussichten
In den vergangenen drei Jahrzehnten lag die durchschnittliche Wertentwicklung des Weltaktienmarktes bei rund 8,4 Prozent pro Jahr.

*Quelle: nach Finanztest 3/2012

Weitere Beiträge

Ausgabe: Juli 2013

Bild: Salzstreuer


Damit die Rendite auf sicheren Füßen steht
"Sparbuch oder Festgeld" lautet die Antwort, die derzeit die meisten Anleger auf die Frage geben, was sie mit ihrem Geld machen.

Breite Streuung des Investments

Ausgabe: März 2013

Bild Zahnzusatzversicherung: Mann mit Zahnbürste


Zusatztarife schließen Lücken
Die Lücken bei der gesetzlichen Krankenversicherung werden immer größer. Jetzt mit Ergänzungsversicherungen vorsorgen.

Zusatztarife schließen Lücken

Ausgabe: März 2013

Bild: Füße im Gras mit Gänseblümchen


Wellness für strapazierte Füße
Die Füße tragen uns durchs Leben und sind wichtig für das gesamte Wohlbefinden unseres Körpers.


Wellness für strapazierte Füße

Alle Themen im Gothaer Magazin

Titelstory

Titelbild Gothaer Magazin Juli 2014: Anna Thalbach

Gothaer Kunden
im Gespräch.
In der aktuellen Ausgabe:
Anna Thalbach

Zur Übersicht